We are one! Wir sind 1!

Gemäß der Vision in den Unternehmensleitsätzen hat die Sicherheit der Mitarbeiter und deren Familien für Fill oberste Priorität.

Foto: Fill Maschinenbau (frei)
Die Unternehmenswerte als Leitplanken in außergewöhnlichen Zeiten: Mit Augenmaß und Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und Kunden steuert Andreas Fill mit seinem Team das Unternehmen.

Foto: Fill Maschinenbau (frei)

Gurten, 17. März 2020 – Fill Maschinenbau geht bis Ostern auf Betriebsurlaub. „Besondere Situationen erfordern besonderes Handeln. Die Sicherheit unserer Mitarbeiter, deren Familien sowie unserer Kunden hat oberste Priorität. Wir nehmen gesellschaftliche Verantwortung wahr und gehen bis Ostern auf Betriebsurlaub“, erklärt Geschäftsführer und Eigentümer des mehrfach als besonders mitarbeiterfreundlich ausgezeichneten Unternehmens, Andreas Fill. Dabei handelt es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme. „Die Maßnahme wird nicht wegen unterbrochenen Lieferketten gesetzt, sondern wir übernehmen Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern, Partnern und Kunden. Unter den derzeitigen Umständen ist kein funktionelles Arbeiten möglich“, berichtet Fill. Alle Fill-Monteure, die in Europa unterwegs sind, werden derzeit zurückgeholt und die Kunden entsprechend informiert. Wo die Notwendigkeit und Möglichkeit besteht, werden einzelne Abteilungen und deren Mitarbeiter von zu Hause arbeiten.

Kommunikation
Das Unternehmen steht auch in den kommenden Tagen und Wochen in engem Kontakt mit seinen Mitarbeitern und wird diese regelmäßig über die neuesten Entwicklungen informieren. Möglich ist dies durch die interne Kommunikationsplattform CORE smartwork. „Gerade in Zeiten wie diesen steht uns mit CORE ein ausgezeichnetes Instrument zur Verfügung, um jederzeit mit unseren Mitarbeitern zu kommunizieren“, so Fill.

Gelebte Firmenphilosophie: We are One! Wir sind 1!
Damit werden bei Fill nicht nur die Ambitionen und der Wille zur Führungsposition in allen Bereichen ausgedrückt. Diese Vision steht auch für die Gemeinschaft mit den Mitarbeitern, Partnern, Kunden und Freunden sowie für grenzübergreifende Toleranz und Akzeptanz.

Corporate Data
Fill ist ein international führendes Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen für verschiedenste Industriebereiche. Modernste Technik und Methoden in Management, Kommunikation und Produktion zeichnen das Familienunternehmen aus. Die Geschäftstätigkeit umfasst die Bereiche Metall, Kunststoff und Holz für die Automobil-, Luftfahrt-, Sport- und Bauindustrie. In der Aluminium-Entkerntechnologie, in der Gießereitechnik, in der Holzbandsägetechnologie sowie für Ski- und Snowboardproduktionsmaschinen ist das Unternehmen Weltmarkt- und Innovationsführer. Andreas Fill und Wolfgang Rathner sind Geschäftsführer des 1966 gegründeten Unternehmens, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet und mehr als 900 MitarbeiterInnen beschäftigt. 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 169 Millionen Euro.

Mehr Informationen unter: www.fill.co.at