Praterbesuch und Bowling – so macht das Wochenende trotz Herzerkrankung Spaß!

Der Verein Herzkinder Österreich organisierte im Wiener Prater ein Treffen für Erwachsene mit angeborenem Herzfehler.

Fotos: Herzkinder Österreich (frei)
Die Erwachsenen mit angeborenem Herzfehler genossen den vergnüglichen Tag im Prater. Dabei stand auch eine Fahrt mit dem Riesenrad auf dem Programm.

Fotos: Herzkinder Österreich (frei)

Linz/Wien, 23. September 2019 – Ein Praterbesuch in Wien mit Riesenradfahrt und Flanieren stand vergangenen Samstag beim Treffen der EMAH (Erwachsene mit angeborenem Herzfehler) auf dem Programm. Nach gemütlichen Stunden im Prater gab es ein Bowlingturnier und abschließend ein gemeinsames Essen, bei dem Erfahrungen und Neuigkeiten ausgetauscht wurden. Der Verein Herzkinder Österreich nimmt sich verstärkt dieser Altersgruppe an, da ältere Herzkinder, die ihren 18. Geburtstag gefeiert haben, oft in ein Betreuungsloch fallen. „Dabei benötigen EMAH-Patienten lebenslang eine hochspezialisierte Versorgung“, weiß Herzkinder Österreich-Präsidentin und Geschäftsführerin Michaela Altendorfer. Daneben beschäftigen Teens Fragen wie Ausbildung, Berufsleben, Familienplanung, Sport, Reisen, Versicherung oder Absicherung. Mit dem Projekt EMAH Österreich steht der Verein Herzkinder Österreich dieser Altersgruppe mit Rat und Tat zur Seite. Regelmäßige Treffen dienen zum intensiven Erfahrungsaustausch. Michaela Altendorfer bedankte sich herzlich bei Karin Garstenauer und Pia Hager, die diese Treffen organisieren und auch den Praterausflug vorbereitet haben.

Corporate Data
1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, EMAH – Erwachsene mit angeborenem Herzfehler und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Seit 2015 steht ein weiteres Teddyhaus in Wien zur Verfügung. Auf der Erste Bank – AT13 2011 1890 8909 8000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich.

Weitere Informationen unter: www.herzkinder.at und www.emah.at