Peter Rosegger wird Ausseer Wassermann

Der bekannte Rosegger-Darsteller Chlodwig Haslebner feiert Erfolge mit dem ersten offenen und individuell einstellbaren Wasserimplosionssystem der Welt.

Chlodwig Haslebner mit einem Foto aus seiner Zeit als Darsteller des jungen Peter Rosegger in der Fernsehserie „Waldheimat“.
Foto: Ausseer Wassermann (frei)

Chlodwig Haslebner mit einem Foto aus seiner Zeit als Darsteller des jungen Peter Rosegger in der Fernsehserie „Waldheimat“.

Der Ausseer Wassermann belebt Wasser und Mensch – unter dieser Leitidee feiert Chlodwig Haslebner mit seinem Team Erfolge. In den 1980er Jahren spielte er in der viel umjubelten Serie „Waldheimat“ den jugendlichen Peter Rosegger. Seit dieser Zeit beschäftigt sich Chlodwig Haslebner mit erfolgreichen Therapiemethoden und naturwissenschaftlichen Innovationen. Ein Ergebnis ist der Akvomed des Ausseer Wassermann. Er ist das erste individuell einstellbare Wasserimplosionssystem der Welt.

Bad Aussee, 21. Oktober 2014 – An den Weihnachtsfeiertagen des Jahrs 1983 startete die Fernsehserie „Waldheimat“ auf ORF und ZDF. Die Jugend- und Historienserie erzählte auf heitere und besinnliche Weise das Leben Peter Roseggers. Dargestellt wurde der österreichische Schriftsteller und Poet von Chlodwig Haslebner. Der Erfolg der Serie war für den Bad Ausseer auch die Initialzündung zur Gründung seiner umfassenden Forschungen. Er beschäftigte sich mit neuen Methoden und Wegen zur Aktivierung körperlicher und geistiger Gesundheit und dem nachhaltigen Umgang mit der Natur. Das Element Wasser ist dabei ein bevorzugtes Forschungsobjekt von Chlodwig Haslebner.

Wasserbelebung für Zuhause

Seine Forschungsarbeit führte Chlodwig Haslebner auch auf die Suche nach einem geeigneten Wassersystem für den eigenen Privathaushalt: „Wasser ist das wichtigste Element und die Grundlage allen Lebens. Im Ausseerland-Salzkammergut haben wir das große Glück, Wasser höchster Qualität in großen Mengen zur Verfügung zu haben. Leider verliert das Quellwasser durch die technische Aufbereitung und die langen Transport- und Lagerwege wichtige Teile seiner natürlichen Kraft“. Am Markt etablierte Systeme erfüllten nicht die Ansprüche des engagierten Forschers. Aus diesem Grund traf er sich im Jahr 2002 mit dem heutigen Geschäftsführer des Ausseer Wassermann, Günter Erhart. Gemeinsam analysierten sie Untersuchungsergebnisse der Kirlianfotografie, der Terminalpunktdiagnostik nach Dr. Voll von Feldversuchen. Das Ergebnis bestätigte die Skepsis gegenüber marktüblicher Geräte: „Keines der getesteten Systeme entsprach unseren Vorstellungen oder konnte die gewünschten Eigenschaften vereinen“, sagt Haslebner. Deshalb machten sich die beiden gemeinsam an die Entwicklung eines eigenen Systems.

Der Ausseer Wassermann
Chlodwig Haslebner und Günter Erhart entwickelten in der Folge das erste individuell einstellbare Belebungssystem auf Basis der Wasserimplosion. Das Ergebnis waren zwei Geräte für den Eigengebrauch, die sie auf einfache Weise in die Hauswasserleitung eingebaut haben. Aufgrund des großen Interesses vieler gesundheitsbewusster Menschen wurde aus den Unikaten ein serienreifes Produkt, der Akvomed. In weiterer Folge spezialisierten sich Chlodwig Haslebner und Günter Erhart mit ihrem Team auf Weiterentwicklung und Forschung des Systems. Somit schaffte es der Akvomed sogar in die Aufnahme der erlesenen Produkte der „Ausseer Selektion“. Heute ist der Akvomed das erste serienreife, offene und individuell einstellbare Wasserimplosionssystem der Welt. Es besteht aus einer Implosionswirbelkammer, einer Strömungskammer mit Wirbelstraße und acht individuell befüllbaren Informationszylindern. Die Nutzer können damit die natürliche Kraft des Wassers wiederherstellen, ihre Resilienz gegenüber Umwelteinflüssen stärken und die Energie ihres Trink- und Nutzwassers für ihre Bedürfnisse optimieren.

Corporate Data
„Der Ausseer Wassermann belebt Wasser und Mensch“ lautet die Leitidee des Ausseer Wassermanns. Der einzigartige AKVOMED vom Ausseer Wassermann gibt dank einer individuell befüllbaren Strömungskammer und seiner speziellen Implosionsverwirbelung Wasser seine natürliche Energie zurück. Entwickelt wurde dieses System von den beiden Bad Ausseern Günter Erhart und Chlodwig Haslebner. Ursprünglich für den Eigenbedarf konzipiert, wurde der AKVOMED aufgrund des großen Interesses vieler gesundheitsbewusster Menschen zum Serienprodukt. In Zusammenarbeit mit dem Luma-Gesundheitsteam arbeiten die Experten vom Ausseer Wassermann in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Schulung. ? Weitere Informationen unter www.ausseer-wassermann.at