Mit Kauf von Herzteddys spendet Versicherung herzkranken Kindern Freude

71 Herzteddys im Wert von 4.000 Euro, gespendet von der DONAU Versicherung, sollen Herzkindern ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Foto: DONAU Versicherung/Morgensztern (frei)
Judit Havasi, Vorstandsvorsitzende DONAU Versicherung, und Reinhard Gojer, Vorstandsdirektor DONAU Versicherung, kauften Herzteddys im Wert von 4.000 Euro, die in den Kinderherzzentren Linz und Wien verteilt werden.

Foto: DONAU Versicherung/Morgensztern (frei)

Linz/Wien, 21. Dezember 2020 – Als eine der führenden Versicherungen Österreichs engagiert sich die DONAU Versicherung seit jeher unter anderem für soziale Anliegen. Auch regionales Engagement ist ihr wichtig. „Die Initiative Herzkinder hat uns begeistert. Wir freuen uns, wenn 71 Herzteddys Kinderaugen zum Leuchten bringen und gleichzeitig den Eltern geholfen ist“, sind sich Judit Havasi, Vorstandsvorsitzende und Reinhard Gojer, Vorstandsdirektor des Versicherungsunternehmens, einig. Während der Kaufpreis der knuffigen Stofftiere an den Verein Herzkinder Österreich geht und damit den Familien der herzschwachen Kinder zugutekommt, werden die Teddys im Gesamtwert von 4.000 Euro selbst in den Kinderherzzentren Linz und Wien verteilt. „Die DONAU Versicherung bringt mit dieser Spende weihnachtliche Menschlichkeit und Wärme in die kalte Welt“, freut sich Herzkinder-Präsidentin Michaela Altendorfer über diese Aktion. Die DONAU Versicherung ist Österreichs fünftgrößte Versicherung. Sie ist Teil der Vienna Insurance Group. Ihre rund 700.000 Kundinnen und Kunden werden regional, in neun Landesdirektionen und mehr als 70 Geschäfts- und Servicestellen, und damit in ganz Österreich direkt vor Ort betreut. Das Angebot der DONAU Versicherung umfasst alle Sparten. Ihren Schwerpunkt setzt die Versicherung neben den traditionell gut eingeführten Sach- und Kfz-Versicherungen für Private auch auf Gewerbeversicherungen für KMU und innovative Produkte im Lebens- und Krankenversicherungsbereich.

Corporate Data
1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, EMAH – Erwachsene mit angeborenem Herzfehler – und deren Familien. Der Verein eröffnete 2008 ein Teddyhaus in Linz, 2015 ein weiteres in Wien. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich. Bei der Erste Bank – AT13 2011 1890 8909 8000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar.

Weitere Informationen unter: www.herzkinder.at und www.donauversicherung.at