Die Landweihnacht war ein Erfolg

Alle teilnehmenden Händler sind sehr zufrieden mit dem Zuspruch, den ihre Online-Aktionen bis zum Weihnachtsabend erfuhren.

Illustration: Anna Schoiswohl (frei)
Die Landweihnacht ist 2020 endgültig bei den Kunden angekommen.

Illustration: Anna Schoiswohl (frei)

„Frohe Preise für Traktor & Co.“ lautete das Motto von 10. bis 12. Dezember für den steirischen Landmaschinenhandel. Tolle Schnäppchen für Gebrauchtmaschinen und mediale Präsenz belebten die Nachfrage und regten zum Kaufen an. Zahlreiche, der Situation angepasste Online-Aktionen laden bis zum 24. Dezember zum Stöbern und Vergleichen ein. Für Kunden wie Händler aber am wichtigsten: Die diesjährige Landweihnacht rückte schon jetzt alle Beteiligten näher zusammen.

Graz, 22. Dezember 2020 – „Die Händler ziehen bisher eine überwiegend positive Bilanz. Die Landweihnacht hat sich auch in schwierigen Zeiten bewährt“, freut sich Philipp Gady, Gremialobmann der Sparte Maschinen- und Technologiehandel in der WKO Steiermark. Er stellt vor allem den Online-Aspekt der Aktion ins Rampenlicht. „Die Branche hat bewiesen, dass sie, wenn sie zusammensteht, jeder Herausforderung gewachsen ist“, analysiert er.

Das Gegenteil von Social Distancing
Während abseits der Datenhighways weitgehend gelten musste „Abstand halten“, zeichnete sich für die Landweihnacht im Internet eine völlig gegenläufige Entwicklung ab. „Durch die Landweihnacht und die gleichzeitige Aufstockung der COVID-19-Investitionsprämie kam im Internet richtig optimistische Kaufstimmung auf“, erzählt Franz Hödl, Chef von Landtechnik Hödl in Deutsch Goritz. Der wirtschaftliche Aspekt ist dabei allerdings nur Teil des allgemeinen Landweihnacht Weihnachtsfriedens. „Der Schulterschluss zwischen uns, den Kunden und den Landwirten generell ist ein schönes Zeichen für die Einigkeit innerhalb der Branche“, sagt er und philosophiert: „Die Herausforderung hat uns so gesehen vielleicht sogar sehr gutgetan. Die Landweihnacht ist auf jeden Fall vollständig bei den Kunden angekommen.“

Eine Branche, gerüstet für jede Herausforderung
„Rückmeldung durch beteiligte Händler brachte auch diesmal wieder wertvolle Anregungen für die nächsten Jahre“, resümiert Philipp Gady über das vorläufige Feedback zur Aktion. „Während wir als Gremium in der WKO eine Art Dachmarketing für die Veranstaltung zur Verfügung stellen, war die Eigeninitiative der Händler 2020 bemerkenswert. Das ist bis zu einem gewissen Grad der schwierigen Situation zu verdanken, liegt zu einem nicht zu vernachlässigenden Prozentsatz aber auch an der großen Kollegialität innerhalb der Branche“, geht er weiter ins Detail. Laut Gady habe sich die Aktion auch heuer soweit richtig ausgezahlt. „Die Branche hat gezeigt, dass sie den Herausforderungen der Digitalisierung mehr als gewachsen ist“, ist sich der Gremialobmann sicher. Schließlich würden die Händler auch nach Ablauf der Landweihnacht Online-Aktion interessante Angebote in ihren Web-Shops präsentieren. Der Blick ins Internet werde sich in Zukunft also immer öfter auszahlen.

Corporate Data
„Landweihnacht – frohe Preise für Traktor & Co.“ ist eine Initiative der Sparte Maschinen- und Technologiehandel in der WKO Steiermark. Am dritten Adventwochenende luden teilnehmende Landmaschinenhändler zu diesen Aktionstagen. Gebrauchte Landmaschinen zu günstigen Preisen standen dabei im Mittelpunkt. Die Landweihnacht 2020 fand vom 10. bis 12. Dezember 2020 bei verschiedenen Landmaschinen-Händlern in der gesamten Steiermark statt.