Metallbetrieb sorgt mit Einhausung bei Gießerei für Brandschutzsicherheit

Stahlkonstruktion von Metall Präzision Halbwachs für Waschplatz der Firma CSA in Herzogenburg erfüllt alle Normanforderungen.

Foto: MPH (frei)
Metall Präzision Halbwachs aus Mank errichtete einen Waschplatz für Aluminiumgussteile der Firma CSA in Herzogenburg unter Berücksichtigung besonderer Sicherheitsvorkehrungen.

Foto: MPH (frei)

Metall Präzision Halbwachs aus Mank hat die Einhausung für einen Waschplatz der Gießerei CSA in Herzogenburg errichtet. Bei dem umfassenden Projekt mussten strenge Anforderungen an den Brandschutz berücksichtigt werden. Alle Normvorgaben wurden eingehalten, um die hohen Sicherheitsansprüche zu erfüllen.

Mank, 7. Oktober 2019 – „Die Sicherheit der Einhausung stand bei dem Projekt an oberster Stelle. Daher war von uns eine Reihe von Bedingungen zu erfüllen. Als Fachbetrieb haben wir sämtliche Anforderungen an den Brandschutz und die Normvorgaben erfüllt“, sagt Manfred Halbwachs, Geschäftsführer von MPH. Der Waschplatz der Gießerei CSA in Herzogenburg besteht aus einer Stahlkonstruktion und einem aufgeschraubten 200 mm Brandschutz-Dachpaneel inklusive Anschlussprofilen. Der Metallbetrieb aus Mank war bei der Einhausung sowohl für die Planung als auch für die Vordimensionierung, den Stahlbau und die Montage verantwortlich.

Strenge Vorgaben an die Sicherheit
Metall Präzision Halbwachs arbeitet immer gemäß strenger Normvorgaben, die für Anlagen dieser Art unverzichtbar sind. Die Vordimensionierung erfolgte laut Eurocode 3. Dabei handelt es sich um eine europäische Norm für die Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten und Stahlbauteilen. Für den speziellen Waschplatz der Gießerei CSA ist eine umfassende Brandprävention nötig. Neben dem Dachpaneel wurden deshalb auch die Wandpaneele mit einem entsprechenden Brandschutz versehen. Die Anlage wurde unter Berücksichtigung der Norm EN 1090-2 realisiert. Diese europäische Norm standardisiert tragende Stahlbaukonstruktionen und gewährleistet die bauliche Sicherheit.

Waschplatz für Aluminiumgussteile
In die Wand des Waschplatzes wurden von MPH zwei Fenster und eine zweiflügelige Tür integriert. An einer Seite der Konstruktion errichtete MPH einen Zubau mit einer zweiflügeligen Tür und einem Gitterfeld. In dem Gebäude sind eine Maschinenkühlung und Stickstoffbehälter untergebracht. Für die Einhausung des Waschplatzes wurde S235-Baustahl verwendet. Die Oberflächen sind feuerverzinkt. Die gesamte Anlage beläuft sich auf eine Größe von 14.560 mm (L) x 6.550 mm (B) x 4.600 mm (H). Für das Projekt mit einem Auftragsvolumen von rund 85.000 Euro waren bis zu acht Personen rund vier Monate im Einsatz. CSA ist spezialisiert auf die Fertigung von Aluminiumgussteilen. Der Waschplatz dient der Reinigung von Aluminiumgussteilen nach dem Gießvorgang, die für den Bau von Turboladern zum Einsatz kommen.

Corporate Data
MPH Metall Präzision Halbwachs GmbH ist ein Metallbetrieb in Mank, Niederösterreich, der seit 1962 als Familienbetrieb geführt wird. MPH setzt auf höchste Qualität bei seinen Mitarbeitern und beim Leistungsangebot. Dieses reicht von Metalltechnik mit Planung und Fertigung individueller Komponenten aus Aluminium, Stahl und Edelstahl über Montage von Maschinen und Anlagen bis hin zu Wartung und Instandhaltung von Klein- und Großprojekten samt statischer Berechnung. Geschäftsführer Manfred Halbwachs führt den Betrieb seit der Übernahme von seinem Vater Peter Halbwachs 1992. Die MPH Metall Präzision Halbwachs GmbH beschäftigt derzeit rund 50 Mitarbeiter.