Klimaschutz-Betrieb setzt mit Photovoltaik auf noch mehr Nachhaltigkeit

Mayr Schulmöbel speist seit wenigen Wochen mit neuer Anlage Strom ins betriebsinterne Netz.

Foto: Mayr Schulmöbel (frei)
Die Photovoltaik-Anlage wurde so installiert, dass diese den Tagesbedarf an Strom im Unternehmen abdeckt.

Foto: Mayr Schulmöbel (frei)

Nachhaltigkeit und Klimaschutz liegen Mayr Schulmöbel besonders am Herzen. Vorgabe für die neue Produktionshalle auf dem Standortgelände Scharnstein waren daher eine nachhaltige Bauweise und die Nutzung von natürlichen Energien. „Seit Mitte Jänner 2020 ist die neue Photovoltaik-Anlage in Betrieb und liefert Strom in das betriebsinterne Netz“, berichtet Mayr Schulmöbel-Betriebsleiter Ing. Florian Huemer.

Scharnstein, 27. Februar 2020 – Der Baufortschritt der neuen Produktionshalle von Mayr Schulmöbel schreitet zügig voran. Bei der Umsetzung des Projekts, in das fünf Millionen Euro investiert werden, legte das Unternehmen aus Scharnstein im Almtal ein besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Seit Mitte Jänner dieses Jahres arbeitet Mayr Schulmöbel mit Strom aus der neuen Photovoltaik-Anlage. „Bei der Installation der Anlage wurde darauf geachtet, dass diese unseren Tagesbedarf optimal abdeckt“ erklärt Betriebsleiter Florian Huemer. So beginnt die Stromerzeugung bereits bei Sonnenaufgang – sprich zu Produktionsbeginn – und endet nach Produktionsende. Somit erreicht Mayr Schulmöbel die bestmögliche Energienutzung der Anlage, die eine Gesamtleistung von 155 Kilowatt-Peak erreicht.

Klimaschutz-Ziele werden kontinuierlich umgesetzt
Seit 2010 ist Mayr Schulmöbel ein Klimabündnis-Betrieb. Die Auszeichnung erhalten all jene Betriebe, die bei ihrem Standort einen KlimaCheck durchführen lassen. Dabei werden die Themen Energie, Mobilität, Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Klimagerechtigkeit analysiert. Das Ergebnis dieses KlimaChecks ist eine CO₂- und Energiebilanz. Anschließend wird gemeinsam mit Klimabündnis ein Maßnahmenkatalog ausgearbeitet sowie ein individuelles Klimaschutz-Ziel definiert. Die vereinbarten Aufgaben werden kontinuierlich umgesetzt. Nach drei bzw. fünf Jahren erfolgt eine Evaluierung. Das Programm „Betriebe im Klimabündnis“ läuft ab der Aufnahme acht Jahre. Danach kann sich der Klimabündnis-Betrieb einem weiteren KlimaCheck unterziehen und sich zu neuen Klimabündnis-Zielen verpflichten.

Globale Partnerschaft zum Schutz des Klimas
Klimabündnis ist eine globale Partnerschaft zum Schutz des Klimas sowie Österreichs größtes kommunales Klimaschutz-Netzwerk. Es umfasst Klimabündnis-Gemeinden, Betriebe, Schulen und Kindergärten in allen neun Bundesländern. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen Information und Bewusstseinsbildung, Vernetzung und Weiterbildung sowie die Durchführung von Projekten und Kampagnen in den Bereichen Klimaschutz, Klimagerechtigkeit und Klimawandelanpassung. Das Klimabündnis verbindet mittlerweile mehr als 1.700 Gemeinden in 26 Ländern Europas mit indigenen Völkern in Südamerika. Gemeinsame Ziele sind die Verringerung der Treibhausgasemissionen und der Erhalt des Regenwalds im Amazonas.

Corporate Data
Mayr Schulmöbel ist aufgrund seines hohen Qualitätsanspruchs, seiner innovativen und kundenorientierten Entwicklungen sowie seiner Kompetenz Marktführer in der österreichischen Schulmöbelbranche. Mayr Schulmöbel ist Partner der ersten Stunde der Bundesbeschaffungsgesellschaft (BBG). Für die langjährige Zusammenarbeit sind unter anderem Faktoren wie Liefertreue, Qualität, Zuverlässigkeit und Ersatzteilgarantie ausschlaggebend.

Weitere Informationen unter: www.mayrschulmoebel.at