Im Dienste Ihrer Majestät

Drei Hoheitenbetreuer sorgen dafür, dass die Narzissenkönigin und ihre beiden Prinzessinnen das Narzissenfest königlich erleben.

Foto: Stephan Pelizzari/Narzissenfestverein (frei)
Max Pürcher (l.) und Tobias Thonhofer (r.) kümmerten sich beim Narzissenfest 2018 um das Wohl der Hoheiten.

Foto: Stephan Pelizzari/Narzissenfestverein (frei)

40 Kandidatinnen haben sich im Narzissenfest-Jubiläumsjahr für die Hoheitenwahl beworben. Die jungen Damen präsentieren sich am 27. April im MONDI-HOLIDAY Seeblickhotel Grundlsee. Hier wählt eine Jury aus Medienpartnern und Vertretern des Narzissenfestvereins zehn Kandidatinnen aus, die am 25. Mai im Kur- und Congresshaus Bad Aussee zur Wahl der Narzissenhoheiten antreten. Drei g’standene Burschen aus der Region kümmern sich als Hoheitenbetreuer um das Wohl der Narzissenkönigin und ihrer beiden Prinzessinnen.

Bad Aussee, 24. April 2019 – Ein geselliges Wesen, gute Nerven, Disziplin, Selbstbewusstsein und Organisationstalent zeichnen jene drei Burschen aus, die im 60. Jubiläumsjahr im Dienste der Narzissenhoheiten stehen. „Es ist auch von Vorteil, wenn man junge Frauen ein bisschen versteht“, ist Tobias Thonhofer überzeugt. „Wir agieren beim Narzissenfest im Hintergrund und sorgen dafür, dass die Hoheiten schöne Tage erleben“, ergänzt sein Kollege Christian Fischer. Die Hoheitenbetreuer sind „Männer für alles“. Sie schauen vor jedem Auftritt, ob die Frisur noch gut sitzt und das Make-up perfekt ist. „Zu unseren Aufgaben gehören unter anderem auch Schuhe putzen, kleine Näharbeiten verrichten oder Bodyguard-Agenden“, verrät Fischer. Zu den Hauptaufgaben gehört, Termine penibel einzuhalten. „Sonst kommt der gesamte Zeitplan durcheinander“, wissen die Hoheitenbetreuer. An manchen Tagen müssen die Hoheiten mehr als 20 Termine absolvieren. Dann sorgen die Betreuer mit ihrem sonnigen Gemüt dafür, dass die Hoheiten bestens gelaunt ihr Megaprogramm bewältigen. Auch Langzeit-Hoheitenbetreuer Max Pürcher, der sein Amt sechs Jahre lang ausübte, denkt immer wieder gerne an diese erlebnisreiche Zeit mit vielen interessanten, berührenden und lustigen Momenten zurück. „Diese intensive Phase rund um das Narzissenfest schweißt Hoheiten und Betreuer eng zusammen. Es entstehen Freundschaften fürs Leben“, weiß Pürcher. Moritz Veigl ist der neue Hoheitenbetreuer im Team. „Ich freue mich schon wahnsinnig auf meinen ersten Einsatz“, sagt der Bad Ausseer.

Rekord an Bewerberinnen
In diesem Jahr haben sich 40 Kandidatinnen für die Wahl der Hoheiten beworben. Aus der großen Zahl der Bewerberinnen wählt am 27. April im MONDI-HOLIDAY Seeblickhotel Grundlsee eine Jury aus Medienpartnern und Vertretern des Narzissenfestvereins zehn Kandidatinnen aus, die am 25. Mai im Kur- und Congresshaus Bad Aussee zur Wahl der Narzissenhoheiten antreten. Im Gegensatz zu den Vorjahren entfällt das Online-Voting. Am Wahlabend entscheidet zu 100 Prozent das anwesende Publikum, wer von den Anwärterinnen zur Narzissenkönigin und deren Stellvertreterinnen gewählt wird.

Corporate Data
Das Narzissenfest findet von 30. Mai bis 2. Juni 2019 zum 60. Mal in der Region Ausseerland-Salzkammergut statt. Veranstalter ist der Narzissenfestverein. Der Verein wurde im Jahr 1983 zur Heimat- und Denkmalpflege im Ausseerland gegründet. Seit Jänner 2019 ist Ing. Rudolf Grill Obmann des Vereins. Er und sämtliche Vereinsfunktionäre üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. 3.000 Helfer aus der Region beteiligen sich an den Arbeiten am Fest. Durchschnittlich wird die Veranstaltung über mehrere Tage alljährlich von ca. 25.000 Gästen besucht. Die Wertschöpfung für die Region Ausseerland-Salzkammergut liegt bei mehr als acht Millionen Euro.

Weitere Informationen unter: www.narzissenfest.at