FACC: „Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ und soziale Lehrlingsprojekte

Der oberösterreichische Luftfahrtzulieferer FACC wurde kürzlich als „Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ prämiert.

FACC-Vorstand Robert Machtlinger (links außen im Bild) ist gemeinsam mit den Lehrlingsausbildern sowie den Führungskräften der Fachbereiche zurecht stolz auf die hochwertige Ausbildung des FACC Future Teams.
Foto: FACC (frei)

FACC-Vorstand Robert Machtlinger (links außen im Bild) ist gemeinsam mit den Lehrlingsausbildern sowie den Führungskräften der Fachbereiche zurecht stolz auf die hochwertige Ausbildung des FACC Future Teams.

Ried im Innkreis, 9. Februar 2015 – Der oberösterreichische Luftfahrtzulieferer FACC wurde kürzlich als „Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ prämiert. Für das Unternehmen ist dies eine Bestätigung der engagierten Arbeit im Bereich der Lehrlingsausbildung. Es darf nun das Staatswappen als höchste österreichische Auszeichnung führen. Gleichzeitig bewiesen die FACC-Lehrlinge mit Projektarbeiten ihr soziales Engagement und ihre technischen Fähigkeiten.

Seit vielen Jahren ist die FACC ein bedeutender Arbeitgeber in Oberösterreich und ein Vorbild in der Lehrlingsausbildung. Mit der Prämierung als „Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ wird dieses Engagement nun bestätigt. Zuvor hat sich FACC freiwillig ein Jahr lang strengen Kontrollen ausgesetzt. Insgesamt sind österreichweit nur etwa 1.200 von mehr als 400.000 Unternehmen „Staatlich ausgezeichnete Ausbildungsbetrieb“. „Für uns ist diese Auszeichnung eine große Ehre und spiegelt unsere Ambition wider, unseren Lehrlingen eine hochwertige Ausbildung zukommen zu lassen. Das Staatswappen als höchste Auszeichnung Österreichs als Bestätigung unseres Engagements tragen zu dürfen, macht uns sehr stolz“, sagte FACC-Vorstand Robert Machtlinger.

FACC-Lehrlinge sorgen für strahlende Kinderaugen
Am 21. Jänner 2015 haben die FACC-Lehrlinge des vierten Jahrganges ihr aktuelles Projekt abgeschlossen. Ausgangssituation war es, die technische und soziale Kompetenz unter Beweis zu stellen. „Von Anfang an war uns klar, dass wir Kindern eine Freude bereiten wollten“, sagt Viktoria Ebetshuber aus dem Projektteam. Inspiriert von einigen Italienurlauben haben die Lehrlinge beschlossen, einen Airhockey-Tisch zu konstruieren. Nach der Erstellung detaillierter Zeichnungen durch die Konstrukteurs-Lehrlinge starteten die Lehrlinge des Bereichs Kunststofftechnik im Mai mit der Fertigung. Ende Dezember montierten die Lehrlinge die letzten Teile und nahmen abschließende Qualitätstests vor. Unter der kostenlosen Mithilfe des Logistikunternehmens XPS Stranzinger wurde der 200 Kilogramm schwere Tisch in das „Pro Juventute Haus Sonne“ in Mettmach geliefert. „Sofort nach der Installierung stürzten sich die Kinder mit großer Freude auf das neue Spielgerät. Uns wurde dabei sofort klar, dass wir mit der Auswahl des Projekts goldrichtig gelegen sind“, waren sich Helmut Winkler und Otmar Schneebauer, die als Ausbilder das Jahrgangsprojekt unterstützten, sicher.

FACC-Lehrlinge bereiten alten Menschen Freude
Auch die FACC-Lehrlinge des zweiten Jahrganges haben sich einem sozialen Projekt gewidmet. Kurz vor Weihnachten übergaben sie drei große „Mensch Ärgere Dich Nicht“-Platten an die Bewohner des Bezirksaltenpflegeheims Gaspoltshofen. Dazu haben die Lehrlinge eigene Konstruktionspläne erstellt. Die Platte wurde dabei so entworfen, dass sie zur bequemeren Bedienung größere Dimensionen aufweist. Nach der Übergabe freuten sich die Lehrlinge mit den Bewohnern über ausgedehnte Spielrunden. Auch mit diesem Projekt bewies das FACC Future-Team einmal mehr sein soziales Engagement.

Über FACC
Die FACC AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen in Design, Entwicklung und Fertigung von fortschrittlichen Faserverbundkomponenten und -systemen für die Luftfahrtindustrie. Die Produktpalette reicht von Strukturbauteilen an Rumpf und Tragflächen über Triebwerkskomponenten bis hin zu kompletten Passagierkabinen für zivile Verkehrsflugzeuge, Business Jets und Hubschrauber. FACC produziert für alle großen Flugzeughersteller wie Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer, COMAC und Sukhoi sowie Triebwerkhersteller und Sublieferanten der Flugzeughersteller.

Im Geschäftsjahr 2013/14 erzielte FACC einen Jahresumsatz von 547,4 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt in Österreich rund 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weitergehende Informationen stehen unter www.facc.com zur Verfügung.