Studie der Hochschule Zürich bestätigt „Verjüngung des Gehirns“

Quantensprung in der Geschichte des robotergestützten Trainings. Softrobotischer Trainingspartner aus der Schweiz wirkt neuronalem und motorischem Leistungsabbau im Alter entgegen.

29 Menschen im Alter von 65 Jahren und älter nahmen acht Wochen lang an der Studie von Dr. Eling de Bruin von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich teil.
Foto: Dynamic Devices (frei)

29 Menschen im Alter von 65 Jahren und älter nahmen acht Wochen lang an der Studie von Dr. Eling de Bruin von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich teil.

„Das ist ein Quantensprung in der Geschichte der robotergestützten Trainingstherapie“, sagt Dr. Eling de Bruin vom Institut für Bewegungswissenschaften der ETH Zürich. Seine aktuelle Studie bestätigt erstmals die ganzheitliche Wirkung von Softrobotik in der Rehabilitation für ältere Menschen. Dr. de Bruin wies mit seinem Team die positiven Einflüsse auf muskulärer und neuronaler Ebene nach. Mittels transkranieller Magnetstimulation belegt de Bruin auch eine erhöhte Erregbarkeit des motorischen Cortex. „Diesen Effekt kann man als ,Verjüngung des Gehirns’ bezeichnen.“

Zürich, 10. Februar 2015 – Acht Wochen lang sammelte Dr. Eling de Bruin mit Kollegen vom Institut für Bewegungswissenschaften der ETH Zürich Daten für seine aktuelle Studie. 29 Menschen im Alter von 65 Jahren und älter nahmen daran teil. Dabei wiesen die Forscher positive Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit und auch auf das Gehirn nach. Die Hälfte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Studie trainierten zwei Mal in der Woche je 30 Minuten auf modernen, aber traditionell konzipierten Trainingsgeräten, die andere Hälfte mit dem softrobotischen Trainingspartner Allegro. Das Trainingsgerät ist eine Entwicklung des Schweizer Unternehmens Dynamic Devices und in seiner Funktionsweise weltweit einzigartig. „Gehirn und Körper sind eine untrennbare Einheit, die in einer direkten Wechselwirkung mit der Umwelt steht. Durch die Simulation von realistischen Kräften, Gelenkgeschwindigkeiten und durch gezielte Sensorstimulation erlaubt das System, auf sichere Art und Weise gleichzeitig sowohl Körper als auch Gehirn zu trainieren und fördert deren dynamisches Zusammenspiel.“, erklärt Max Lungarella, Technischer Vorstand bei Dynamic Devices.

Quantensprung aus der Schweiz
Der Einsatz von Softrobotik in der Rehabilitation ist ein globaler Trend mit stark wachsendem Potenzial. Das Züricher Unternehmen Dynamic Devices entwickelt auf diesem Gebiet softrobotische Trainingspartner für „Life Renaissance“, Rehabilitation und dynamisches Krafttraining. Dank des Einsatzes von lernfähigen Systemen und hochwertigen Antriebs- und Sicherheitskomponenten sind die Geräte sowohl für Menschen mit neuromuskulären oder orthopädischen Problemen als auch für Hochleistungssportler bestens geeignet. Dieses spezielle Trainingskonzept wird nun auch erfolgreich bei älteren Personen eingesetzt. „Mit zunehmendem Alter schwindet die Muskelkraft des Menschen und die Beweglichkeit sinkt. Dieser Leistungsabbau äußert sich speziell in der Einschränkung der Mobilität und als Funktionalitäts- und Unabhängigkeitsverlust im Alltag. Präventivmaßnahmen zur Erhaltung und Förderung der geistigen und körperlichen Fitness sind absolut notwendig. Das holistische Allegro-Training vermag dies erstmalig auf effiziente, wissenschaftlich fundierte und spielerische Art zu bewerkstelligen“, sagt Raja Dravid, Geschäftsführer von Dynamic Devices. Die aktuelle Studie belegt, dass das Training mit der Allegro eine effektive Interventionsmaßnahme im Alter darstellt, welche die kognitiv-motorischen Fähigkeiten steigert.

Corporate Data
„Dynamic Devices setzt mit softrobotischen Trainingspartnern einen großen Schritt für die Menschheit“, lautet die Leitidee des Schweizer Unternehmens. Es entwickelt und produziert Trainingspartner für dynamisches Krafttraining, Rehabilitation und Messung. Die Systeme werden in der Behandlung von neuromuskulären Erkrankungen und orthopädischen Beschwerden ebenso eingesetzt, wie in den Bereichen dynamisches Krafttraining und Leistungsdiagnostik sowie in modernsten Sport-, Fitness- und Wellnessprogrammen. Die Produkte von Dynamic Devices sind Ergebnis der interdisziplinären gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsarbeit von Ingenieuren, Wissenschaftlern und Medizinern. Dynamic Devices. Softrobotic training partners. Mehr Informationen unter www.dynamicdevices.ch