Erfolg für innovative Markierungssysteme auf ATSSA Traffic Expo in New Orleans

Die Messe für Verkehrssicherheit bot SWARCO Road Marking Systems eine ideale Bühne zur Präsentation innovativer Produkte.

Foto: SWARCO Road Marking Systems (frei)
Das Team von SWARCO Road Marking Systems präsentierte bei der ATSSA Traffic Expo in New Orleans das innovative Produktportfolio des Unternehmens.

Foto: SWARCO Road Marking Systems (frei)

Von 24. bis 28. Jänner 2020 fand in New Orleans die ATSSA Traffic Expo statt. Die Fachmesse für Straßenverkehrssicherheit ist traditionell ein Treffen internationaler Experten in diesem Bereich. SWARCO Road Marking Systems überzeugte dabei mit seinem Produktportfolio und fachlichen Beiträgen. Im Mittelpunkt standen die wegweisenden Produkte sowie Erfahrung mit den Richtlinien der Europäischen Union.

New Orleans, 6. Februar 2020 – Moderne Verkehrssicherheit basiert auf innovativen Produkten für Fahrzeuge und Straßen, das wurde auf der ATSSA (American Traffic Safety Services Association) Traffic Expo in New Orleans einmal mehr deutlich. Mehr als 3.500 Verkehrssicherheits-Experten diskutierten dort Fragen zur Straßenverkehrssicherheit und zur Verbesserung der Sicherheitstechnologien. SWARCO Road Marking Systems präsentierte den internationalen Besuchern in diesem Rahmen sein gesamtes Portfolio. Die Palette reichte dabei von Premium-Reflexglasperlen und Markierungsmaterialien, über flüssige und mehrkomponentige Farben bis hin zu Thermoplastik und Tapes. SWARCO Road Marking Systems war aber nicht nur mit Markierungssystemen, sondern auch mit fachlichem Know-how bestens vertreten.

Europäische Referenzen für den internationalen Markt
Harald Mosböck, Head of SWARCO Road Marking Systems Europe, zählte zu der versierten Riege der Referenten. Im Rahmen der Pavement Marking Commitees gab er Einblicke zur „European policy on road markings and machine visions“, einer Richtlinie der Europäischen Kommission für Sicherheitsstandards im Straßenverkehr. „25.300 Todesfälle pro Jahr, 135.000 Schwerverletzte und 120 Milliarden Euro an volkswirtschaftlichen Schäden – diese Zahlen lassen sich mit technischen Weiterentwicklungen senken. Der Straßentransport tritt in eine Phase der Connected and Autonomous Vehicles (CAV) ein. Diese sind in der Lage, ohne menschliches Eingreifen zu navigieren und kommunizieren gleichzeitig miteinander und mit der Straßeninfrastruktur. Die CAV benötigen für ihre korrekte Funktion nicht nur Computer und Vernetzung, sondern auch maschinelles Sehen, das sich auf Straßenmarkierungen stützt. Die Europäische Kommission fordert aktuell aktiv die Umsetzung technischer Voraussetzungen dafür ein. Straßenmarkierungen und Verkehrszeichen müssen daher ordnungsgemäß so gestaltet und gewartet werden, dass sie sowohl von menschlichen Fahrern als auch von Autos mit Fahrerassistenzsystemen oder einem höheren Automatisierungsgrad leicht und zuverlässig erkannt werden können. Hier können wir mit unserer Forschungsarbeit die Weiterentwicklung aktiv vorantreiben“, sagte Harald Mosböck.

Ein intelligentes Produktportfolio für mehr Straßensicherheit
Die hochkarätig besetzte Messe war für SWARCO Road Marking Systems eine perfekte Bühne für spannende Diskussionen. Im Mittelpunkt stand dabei speziell die Premium-Glasperle SWARCO DURALUX. Sie besticht mit hohen Retroreflexionswerten von über 1000 mcd/m²*lx. Damit übersteigt sie die geforderten Normwerte deutlich. Speziell bei Nacht, Nebel und Regen sind Straßenmarkierungen somit signifikant besser zu erkennen – genau dann, wenn sie für die Verkehrsteilnehmer am wichtigsten sind! Eine weitere hervorragende Eigenschaft der SWARCO DURALUX Perle ist die Beständigkeit.
Sie ist nicht nur langlebiger als Standard- und Hoch-Index-Glasperlen, sondern auch messbar robuster. SWARCO DURALUX bringt somit auch klare ökonomische Aspekte mit sich.

Corporate Data
Qualitätsprodukte und Serviceleistungen von SWARCO Road Marking Systems leiten den Verkehr bei Tag und vor allem bei Nacht sicher von A nach B. Auf allen Straßen. Bei jedem Wetter. Aus einer Hand. Mehr als 5.000 Kunden in mehr als 80 Ländern vertrauen darauf.

Weitere Informationen unter: www.swarco.com/rms