Eingangsbereich des Dieselkino Gleisdorf aus südoststeirischer Meisterhand

Metallische Frische: Vulkanland Metall punktet mit einer neuen Fassade und auffallenden Akzenten am Portal des Dieselkino Gleisdorf.

Foto: Harald Pachler (frei)
Das Dieselkino Gleisdorf trägt jetzt die Handschrift von Vulkanland Metall.

Foto: Harald Pachler (frei)

Völlig neu startet das Dieselkino Gleisdorf ins Kinojahr 2019. Der Umbau des Freizeitkomplexes wurde mit Jahresende fertiggestellt. Er beinhaltet eine Erweiterung der Gastronomieflächen, den Anbau von zwei Kinosälen und den Zubau einer top-modernen Bowlingbahn. In einer dreimonatigen Bauphase haben Harald Pachler und sein regionales Vulkanland Metall-Team für optimale Statik und ein frisches Erscheinungsbild des Eingangsbereichs gesorgt und ihn mit einer neuen Alu-Glas/Pfosten-Riegelfassade versehen. Sowohl automatische Schiebetüren als auch orangefarbene Schwingtüren sorgen für moderne Optik und frischen Wind an der Schwelle zum komplett neu gestalteten Dieselkino.

Kirchberg an der Raab, 6. März 2019 – Vulkanland Metall, ehemals Pachler Metalltechnik, setzt mit der Neugestaltung des Dieselkino-Portals in Gleisdorf ein starkes Zeichen aus dem Vulkanland. Das Unternehmen aus Kirchberg an der Raab stattete das Tor zum begehrten Indoor-Film- und Freizeitparadies mit 220 Quadratmetern neuer Fassade aus. „Meine Mannschaft war bei jeder Witterung im Einsatz. Die Kollegialität und das Hand-in-Hand-Arbeiten waren vorbildlich“, freut sich Harald Pachler, Geschäftsführer des südoststeirischen Meisterbetriebs. Der Auftraggeber setzt auf Regionalität. So wurde der gesamte Eingangsbereich in einer dreimonatigen Bauphase mit einer Alu-Glas/Pfosten-Riegelfassade durch Vulkanland Metall gestaltet. „Das Projekt Dieselkino Gleisdorf war eine große Herausforderung. Wir konnten alle Aufträge zeitgerecht und den Wünschen entsprechend erfüllen“, zeigt sich Pachler mit dem Ergebnis zufrieden.

Portal zum Freizeitspaß
Rund sechs Millionen Euro wurden für den Umbau des beliebten Kinos in die Hand genommen. Ein umfangreiches Gastronomie-Angebot, ein Bowlingcenter mit zehn Bahnen, zwei neue Kinosäle und ein Indoor-Kinderspielplatz sorgen zusätzlich zur Kino-Vielfalt für ein großes Spektrum an Freizeitmöglichkeiten. Auftraggeber für den Um- und Zubau des Dieselkinos sind die Diesel-Brüder. „Die drei Steirer sorgen immer wieder mit neuen Projekten für Aufmerksamkeit. Eines ihrer Vorzeigeprojekte ist die größte Indoor-Erlebnisrutsche Europas im Grazer Schloßberg. Umso mehr freut es uns, als Partner der innovativen Brüder, für den ersten Eindruck des Gleisdorfer Dieselkinos verantwortlich zu sein“, freut sich Pachler.

Corporate Data
Vulkanland Metall ist in Kirchberg an der Raab im südoststeirischen Vulkanland
beheimatet. Das Unternehmen beschäftigt rund 15 Mitarbeiter. Als Spezialist
für Gebäudelösungen, Fassaden, Metallbauarbeiten und David Brecher-Verschleißtechnik zeichnet das Unternehmen für zahlreiche, renommierte Projekte verantwortlich. Mit der Leitidee „Vulkanland Metall begeistert aus Liebe zu Technik und Metall – mit Stil, mit Sinn, mit Service“ verfolgt das Unternehmen eine klare Vision. Vulkanland Metall ist als Metalltechnikbetrieb anerkannt und begehrt. Effizienz, Zuverlässigkeit, Akzeptanz, Herzlichkeit und Flexibilität sind die Werte des Unternehmens. Vulkanland Metall wird vom Eigentümer Harald Pachler geführt.

Mehr Informationen online: www.pachler.at