Ein starker Partner für schwache Kinderherzen

Der Verein Kinderpatenschaft Österreich übergab einen Scheck mit mehr als 200.000 Euro an die Herzkinder Österreich.

Foto: Herzkinder Österreich (frei)
Stolz und überglücklich überreichte Markus Rainer von der Kinderpatenschaft Österreich das Jahresergebnis an die Präsidentin und Geschäftsführerin der Herzkinder Österreich, Michaela Altendorfer.

Foto: Herzkinder Österreich (frei)

Exklusiv für die österreichweite Suche nach Unterstützern für den Verein Herzkinder Österreich ist die Kinderpatenschaft Österreich tätig. Im Teddyhaus Linz wurde nun das beeindruckende diesjährige Ergebnis präsentiert und ein Scheck mit 200.347,68 Euro überreicht. „Wir sind überwältigt und bedanken uns bei allen Unternehmen ganz herzlich“, sagt Michaela Altendorfer, Präsidentin und Geschäftsführerin von Herzkinder Österreich.

Linz, 14. Dezember 2020 – Auch im besonders herausfordernden Jahr 2020 zeigten die kleinen und mittelständischen Unternehmen Österreichs ein großes Herz für Kinder mit Herzerkrankungen. „Gerade heuer war es für unsere Unternehmen und Partner nicht leicht und trotzdem haben sich so viele mit sehr hohen Zuwendungen großzügig gezeigt“, freut sich der Geschäftsführer von Kinderpatenschaft Österreich, Markus Rainer, bei der Übergabe der großzügigen monetären Unterstützung, die im Linzer Teddyhaus an die Präsidentin der Herzkinder Österreich, Michaela Altendorfer, übergeben worden ist. Unter dem Motto „Gemeinsam stark für schwache Herzen!“ übernahmen die Unternehmer eine Kinderpatenschaft.

Herzliche Kooperation
Der herzliche Dank richtete sich an den Kooperationspartner Kinderpatenschaft Österreich. „Die Unterstützung durch die Kinderpatenschaft Österreich ist für uns unschätzbar wichtig – heuer geradezu überwältigend“, erklärt Michaela Altendorfer. Auch der Geschäftsführer der Kinderpatenschaft Österreich, Markus Rainer, freut sich über die großzügigen monetären Unterstützungen: „Die Unternehmen Österreichs haben mit ihrem Erwerb von Kinderpatenschaften wieder einmal unglaublich großes Herz bewiesen. Die Projekte, die mit dieser Summe realisiert werden können, werden einmal mehr Hoffnung spenden.“ Herzkinder Österreich verbindet mit der Kinderpatenschaft Österreich eine langjährige, wertvolle Kooperation und Freundschaft.

Vielseitige Aufgaben
Herzkinder Österreich ist eine kompetente Anlauf- und Beratungsstelle für alle nicht medizinischen Anliegen für herzkranke Kinder, Jugendliche, Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMAH) und deren Familien. Bei Bedarf unterstützt der Verein Betroffene bei der Finanzierung von Zusatztherapien. Zu den weiteren Aufgaben gehören die Betreuung der Eltern während der Schwangerschaft, die Unterstützung vor, während und nach einer Operation, die Förderung von Forschungsprojekten und Stationsbesuche im Kinderherzzentrum sowie auf Wunsch auf allen kardiologischen Stationen. Daneben werden Sommerwochen und Feriencamps für herzkranke Kinder angeboten. Mit Spendengeldern unterstützt der Verein auch die Schlafstellen Teddyhaus in Linz und Wien. Hier finden Herzfamilien Platz, die als Begleitpersonen in den Kinderherzzentren Linz und Wien kein freies Bett bekommen.

Corporate Data
1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, EMAH – Erwachsene mit angeborenem Herzfehler – und deren Familien. Der Verein eröffnete 2008 ein Teddyhaus in Linz, 2015 ein weiteres in Wien. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich. Bei der Erste Bank – AT13 2011 1890 8909 8000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar.

Weitere Informationen unter: www.herzkinder.at