Die neue Benchmark für Klang heißt FalkenOhr

Hightech-Einsatz in ästhetischen Klangmöbeln ermöglicht den perfekten Wohlklang.

Bild: FalkenOhr / Arthur Braunstein (frei)
In einem FalkenOhr Klangmöbel ist jede Menge Technologie verpackt, die den perfekten Klang ermöglicht.

Bild: FalkenOhr / Arthur Braunstein (frei)

FalkenOhr-Klangmöbel schaffen die Voraussetzungen für ein äußerst klares, kraftvolles und räumliches Klangbild. Es basiert auf einem ausgewogenen Zusammenspiel von Design, Know-how und Technologie. „Nach intensiven Klangtests haben wir nun eine neue Ebene klanglicher Reife erreicht“, freut sich Entwickler und Unternehmensgründer Robert Mayr.

Falkenohren/Vorchdorf, 6. Juni 2016 – „Stellen Sie sich vor, Sie hören Musik in Ihrem Wohnraum. Wenn Sie die Augen schließen, hört und fühlt es sich so an, als ob Musiker live vor Ihnen spielen würden. Genau das ist die Soundqualität, die FalkenOhr ermöglicht“, erklärt Mayr und ergänzt: „Unsere speziell für dieses einzigartige Gefühl konstruierten Klangmöbel bieten Audio-Komponenten das Umfeld sich klanglich perfekt zu präsentieren. Sie schirmen diese von externen Einflüssen durch Isolation ab. Gleichzeitig leiten sie die in ihnen entstehenden Mikroschwingungen zielgerichtet ab.

Modernste Technologie für maximalen Hörgenuss

Die Kombination aus massiver Hardware, maximaler Steifigkeit, optimaler Schwingungsableitung und bestmöglicher Isolation zeichnet FalkenOhr-Klangmöbel aus. Sie schafft die Voraussetzungen für dynamischen, klaren, kraftvollen Klang. Die handgefertigten Klangmöbel aus dem Salzkammergut stehen für edle Schönheit – in Optik und Klang, für Auge und Ohr. Sie geben Audio-Komponenten ein stilvolles Zuhause. Ihre äußeren, sichtbaren Werte wie Design, Material und Sonderausstattungen sind optimal auf ihre inneren Werte abgestimmt.

Jedes Detail zählt
„Wir setzen modernste Technologie so ein, dass High-End-Hi-Fi-Ausstattungen die gesamte Bandbreite ihrer klanglichen Möglichkeiten ausschöpfen können. Dabei kommt es auf jedes winzige Detail an“, erläutert Mayr. Eines dieser Details ist die Entkoppelung. Alle Ebenen in FalkenOhr-Klangmöbeln sind schwingungstechnisch voneinander entkoppelt. Dieses Prinzip wird auch bei allen Anbauteilen am Grundrack umgesetzt. Dynamisierte Bodenteller ermöglichen ein feines Austarieren des Klangbildes. Damit können Hörgenießer den Klang perfekt an ihre Hörvorlieben und an die jeweiligen Wohnraumbedingungen anpassen.

Corporate Data
Der Klangmöbel-Hersteller FalkenOhr wurde 2016 von Robert Mayr in Falkenohren/Vorchdorf gegründet. Das Unternehmen stellt hochwertige Klangmöbel für Audio-Komponenten mit herausragender innovativer Technik, perfektem Klang und wunderschönem Design her. Individualisierungsmöglichkeiten sind bei Ausstattung, Farben und Oberflächen gegeben. Nach einer individuellen Planungsphase werden die Möbel auf Wunsch vor Ort montiert, eingerichtet und optimiert.