Dachgleiche für neue Produktionshalle ist wichtiger Meilenstein im Baufortschritt

Voll im Plan liegt Mayr Schulmöbel bei der Erweiterung seiner Produktionsfläche in Scharnstein. Fünf Millionen werden investiert.

Foto: Mayr Schulmöbel (frei)
Der Bau der neuen Produktionshalle verläuft planmäßig. Bei der Gleichenfeier wurde traditionell ein kleines Bäumchen aufgestellt.

Foto: Mayr Schulmöbel (frei)

Nach einer dreimonatigen Bauzeit lud Mayr Schulmöbel nun zur Gleichenfeier ein. „Unser Produktionsstandort in Scharnstein wird um 2.300 Quadratmeter erweitert und modernisiert“, erklärt Maximilian Auinger, einer der beiden Geschäftsführer von Mayr Schulmöbel. Insgesamt werden fünf Millionen Euro investiert. Mit dem Ausbau festigt das Unternehmen den Standort im Almtal.

Scharnstein, 28. Juni 2019 – „Genau zu Schulschluss setzen wir mit der Gleichenfeier einen wichtigen Meilenstein im Baufortschritt“, betont Maximilian Auinger. In den Ferien herrscht beim Marktführer der österreichischen Schulmöbelbranche Hochbetrieb. Viele Schulen zwischen Bodensee und Neusiedler See renovieren in den Sommerferien ihre Ausbildungsstätten oder statten Unterrichtsräume mit neuen Schulmöbeln aus. Innerhalb von neun Wochen müssen diese Arbeiten abgeschlossen sein. Da Schulmöbel auf Kundenwunsch produziert werden, ist es jedes Jahr eine sehr große Herausforderung, alle Wünsche termingerecht erfüllen zu können. Mit der Erweiterung und Modernisierung des Standorts in Scharnstein kann Mayr Schulmöbel künftig die Sommerspitzen noch besser bewältigen.

25 Prozent mehr Produktionsfläche
Vor drei Monaten fand der Spatenstich für die Erweiterung der Produktionshalle statt. 2020 soll die neue Betriebsstätte in Betrieb gehen. Die Betriebsfläche wird von derzeit 9.400 Quadratmeter auf 11.700 Quadratmeter erhöht. Nach Fertigstellung stehen Mayr Schulmöbel 25 Prozent mehr Produktionsfläche zur Verfügung. In der neuen Halle werden Pulverbeschichtung und Metallfertigung untergebracht. Auch die zentrale Warenannahme wird in diese Halle verlegt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf einer nachhaltigen Bauweise und der Nutzung von natürlichen Energien. So wird großteils der Eigenbedarf an Strom durch eine Photovoltaikanlage abgedeckt. Die anfallende Produktionswärme soll wieder in Energie umgewandelt oder als Heizungswärme verwendet werden.

Aufstellung eines Bäumchens und traditionelle Zimmermannssprüche
An der Gleichenfeier nahmen Bauarbeiter, Baumeister, Mitarbeiter, Unternehmensführung sowie die beiden Gesellschafterinnen Marianne Geisbauer und Elisabeth Kreuzberger-Mayr teil. Nach der Präsentation traditioneller, zünftiger Zimmermannssprüche und der Befestigung eines Bäumchens am Dach gab es für die Gäste einen Umtrunk und eine Jause.

Corporate Data
Mayr Schulmöbel ist aufgrund seines hohen Qualitätsanspruchs, seiner innovativen und kundenorientierten Entwicklungen sowie seiner Kompetenz Marktführer in der österreichischen Schulmöbelbranche. Mayr Schulmöbel ist Partner der ersten Stunde der Bundesbeschaffungsgesellschaft (BBG). Für die langjährige Zusammenarbeit sind unter anderem Faktoren wie Liefertreue, Qualität, Zuverlässigkeit und Ersatzteilgarantie ausschlaggebend.

Weitere Informationen unter: www.mayrschulmoebel.at