Mit Erlös von Artists’ Collection 2019 zeigt Traditionshotel Herz für herzkranke Kinder

In nur wenigen Wochen war limitierte Artists’ Collection ausverkauft. Sacher Hotels spenden 33.300 Euro für Sommerwochen.

Foto: Hotel Sacher (frei)
Mag. Alexandra Winkler, Miteigentümerin Sacher Hotels (r.), überreichte Herzkinder Österreich-Präsidentin Michaela Altendorfer einen Spendenscheck. Der Erlös kam vom Verkauf der limitierten Artists’ Collection 2019.

Foto: Hotel Sacher (frei)

Linz/Wien, 1. Juli 2019 – 33.300 Euro kamen beim Verkauf der Sacher Artists’ Collection 2019 zusammen. Sacher Hotels-Miteigentümerin Mag. Alexandra Winkler überreichte Herzkinder Österreich-Präsidentin und Geschäftsführerin Michaela Altendorfer den Spendenscheck. Mit dem Geld ermöglicht der Verein 20 Herzfamilien aus ganz Österreich an einer Sommerwoche teilzunehmen, bei der sie etwas abschalten und Energie tanken können. Die Sacher Artists’ Collection wurde 2009 ins Leben gerufen und steht unter dem Motto „Genießen und dabei Gutes tun“. Bisher wurde die Verpackung der limitierten Original Sacher-Torte von namhaften, österreichischen Künstlern wie Hermann Nitsch oder Gottfried Helnwein designt. In diesem Jahr wurde das Porträt der Prinzessin Marie Franziska von Liechtenstein gewählt, das Friedrich von Amerling, ein angesehener Porträtmaler im 19. Jahrhundert, gemalt hat. Das Gemälde befindet sich in der Fürstlichen Sammlung Liechtenstein. In nur wenigen Monaten waren die 555 Verpackungen ausverkauft. „Es ist großartig zu sehen, dass die Artists’ Collection von Jahr zu Jahr bekannter wird und sich immer mehr zu einem einzigartigen Sammlerstück entwickelt“, sagt Mag. Alexandra Winkler. So könne der Erlös noch schneller an Sozialprojekte weitergegeben werden. Michaela Altendorfer bedankt sich im Namen der Herzfamilien ganz herzlich für die Spende. „Wir bieten mittlerweile drei Sommerwochen an und sind seit Monaten ausgebucht“, berichtet die Herzkinder Österreich-Präsidentin. Die Sommerwochen finden von 6. bis 27. Juli im ÖKO-Feriendorf in Schlierbach statt.

Corporate Data
1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, EMAH – Erwachsene mit angeborenem Herzfehler und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Seit 2015 steht ein weiteres Teddyhaus in Wien zur Verfügung. Auf der Erste Bank – AT13 2011 1890 8909 8000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich.

Weitere Informationen unter: www.herzkinder.at