Arbeitgeber in Wien setzt auf Förderung, Weiterbildung und gemeinsame Aktivitäten

Fachkräfte bei Jergitsch Gitter erhalten laufende Fortbildung. Zur Stärkung des Teamgeists finden regelmäßig Aktivitäten statt.

Foto: Jergitsch Gitter (frei)
Rund 45 Mitarbeiter sind derzeit bei Jergitsch Gitter beschäftigt. Das Unternehmen legt besonderen Wert auf permanente Weiterbildung und investiert vor allem auch in die Lehrlingsausbildung.

Foto: Jergitsch Gitter (frei)

Rund 45 Mitarbeiter sind aktuell bei Jergitsch Gitter beschäftigt. Das Unternehmen stellt hohe Ansprüche an seine Facharbeiter, offeriert aber auch umfassende Angebote in Sachen Weiterbildung. Regelmäßige Aktivitäten mit dem gesamten Team bieten einen Ausgleich zu den hohen Anforderungen.

Wien, 21. April 2021 – „Wir schätzen unsere Mitarbeiter sehr. Es sind durchwegs Fachleute, die in Theorie und Praxis bestens ausgebildet sind. Wir investieren kontinuierlich in die Weiterbildung unseres Teams. Um den Zusammenhalt im Betrieb zu stärken, setzen wir auf gemeinsame Aktivitäten, die auch sehr gerne angenommen werden“, berichtet Michael Choc, Geschäftsführer von Jergitsch Gitter. Aktuell zählt die Belegschaft, die sich aus verschiedenen Berufsbildern zusammensetzt, rund 45 Personen.

Geschulte Fachkräfte und Lehrlinge
Jergitsch Gitter beschäftigt Metalltechniker, Elektrotechniker, technische Zeichner sowie kaufmännische Angestellte. „Wir schulen unsere Leute laufend. Beispielsweise haben alle eine gültige Schweißprüfung. Wir sind zertifiziert für EN-1090 und EN-3488. Dafür müssen ausgewählte Schweißer eine CE-konforme Schweißprüfung machen. Wir haben allen die Möglichkeit dazu angeboten“, erklärt Kai-Michael Choc, der im Unternehmen für die Weiterbildung zuständig ist.

Jergitsch Gitter bildet auch Lehrlinge im Betrieb aus. „Das hat bei uns Tradition. Fachkräfte gibt es nur, wenn sie auch ausgebildet werden. Bei uns werden die Profis von morgen geschult und lernen ihren Beruf von Anfang an im Team. Im Moment bilden wir neun Lehrlinge aus, von denen fünf voraussichtlich im Mai ihre Lehrabschlussprüfung machen werden“, sagt Michael Choc. Bei der Ausbildung legt das Unternehmen vor allem Wert darauf, dass die Jugendlichen die Produkte und Dienstleistungen im Betrieb genauestens kennenlernen. „Damit schaffen wir uns die Profis von morgen. Wenn die Lehrlinge fertig sind, sind sie bereit, in neuen Teams selbstständig zu arbeiten“, bekräftigt Michael Choc.

Gemeinsam Feiern und Spaß haben
„Wir fordern viel von unseren Mitarbeitern. Und wir schätzen ihr Engagement sehr. Deshalb wollen wir ihnen auch etwas zurückgeben. Zuletzt haben wir Ausflüge zum steirischen Erzberg oder zum Floßfahren auf der Enns gemacht. Da sind dann auch die Familien mit Kindern dabei“, erzählt Michael Choc. Jedes Jahr gibt es ein Sommerfest, bei dem gegrillt wird und bei der Jahresabschlussfeier rund um Weihnachten lädt der Betrieb alle zum gemütlichen Zusammensein ein. „Im Grunde sind wir wie eine große Familie. Wir schätzen uns und halten zusammen. Ich bin wirklich froh, dass das gesamte Team so gut harmoniert“, freut sich Michael Choc.

Corporate Data
Die Jergitsch – Gitter und Eisenkonstruktionen Ges.m.b.H. ist ein familiengeführtes Metalltechnikunternehmen in Wien. Die Geschäftsführung liegt bei den Geschwistern Michael und Petra Choc. Die nächste Generation der Familie ist bereits im Unternehmen tätig. Jergitsch Gitter hat seine Wurzeln im 16. Jahrhundert. Heute sichert und schützt Jergitsch Gitter Immobilien mit hochwertigen Lösungen für Autoparksysteme, Automatisierung von Tor-, Tür- und Schrankenanlagen, Brandschutztoren und -türen, Einfriedungen, Sicherheitsanlagen, Zutrittskontrollen, Eisenkonstruktionen, Service und Wartung. Das Angebot inkludiert Beratung, Planung, Konzeption und Sonderanfertigungen in der eigenen Schlosserei. Jergitsch Gitter beschäftigt derzeit rund 45 qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter und erwirtschaftete 2020 ein operatives Geschäftsergebnis von 4 Millionen Euro.

Mehr Informationen unter: www.jergitsch.at