6. Bildungsgipfel zeigte die Notwendigkeit der regionalen Zusammenarbeit für die IT

Die Bedeutung starker Netzwerke war Thema beim Bildungsgipfel der IT Experts Austria am 23. Jänner in der WKO Steyr.

Foto: WKO (frei)
Der 6. Bildungsgipfel der IT Experts Austria zeigte die Bedeutung starker Netzwerke auf. DI Franz Parzer, Andreas Hochpöchler, DI Dr. Franz Reithuber (Direktor der HTL Steyr), SQM HR Franz Payrhuber als Vortragender, Sarah Radinger MA, Prof. Mag. Ewald Staltner MAS MSc (Direktor der HLW Steyr) und Dietmar Gotzmann (Organisator des IT Experts Bildungsgipfels) waren unter den Teilnehmern.

Foto: WKO (frei)

Bereits zum 6. Mal fand in der WKO Steyr der Bildungsgipfel der IT Experts Austria statt. Die Schaffung innovativer Bildungsdirektionen und -regionen und ihr großer Nutzen für die Zukunft der IT waren zentrales Thema. Um dieses Ziel zu erreichen, ist die Zusammenarbeit mehrerer Institutionen in einem starken Netzwerk notwendig.

Steyr, 3. Februar 2020 – „Innovative Bildungsdirektionen und -regionen eröffnen ganz neue Möglichkeiten für die Zukunft in der IT. Die IT Experts Austria sind beim Thema Bildung vorne mit dabei, wenn es darum geht, die treibenden Kräfte an einen Tisch zu bringen. Der Bildungsgipfel hat gezeigt, dass ein starkes Netzwerk eine Grundbasis für erfolgreiche Arbeit ist“, sagt Wolfgang Bräu, Sprecher der IT Experts Austria zu dem Event. Der 6. Bildungsgipfel der IT Experts Austria fand am 23. Jänner 2020 in der WKO Steyr statt. Vortragender war SQM HR Franz Payrhuber, Abteilungsleiter für die Bildungsregion Kirchdorf-Steyr und Steyr-Land der Bildungsdirektion Oberösterreich. 25 Teilnehmer verfolgten mit großem Interesse die zweistündige Veranstaltung. Dabei wurden wertvolle Inputs gesammelt.

Die Zukunft bringt viele Herausforderungen
Der 6. Bildungsgipfel der IT Experts Austria fokussierte auf Netzwerke in der Region Steyr und Steyr-Land, die alle Schulen und Schulstufen miteinbeziehen. „Wir müssen gemeinsam Ausbildungsziele koordinieren und den Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und Schulen sicherstellen“, ist Bräu überzeugt. Beim Bildungsgipfel informieren die IT Experts Austria Lehrende über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten in der IT und stärken damit die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schulen. Diesmal wurde unter anderem die technische Ausstattung der Schulen diskutiert. Die IT Experts Austria prüfen derzeit, wie sie sich hierbei einbringen und unterstützend tätig werden können. „Wir wollen herausfinden, wie die Digitalisierung im Unterricht noch besser umgesetzt werden kann. Um die Kompetenzen im Schulbereich weiter auszubauen, bieten wir Fortbildungsangebote wie die Himbeer-Akademie an. Hier präsentieren wir interessierten Lehrkräften beispielsweise den ‚Rasperry Pi‘. Nächster Termin ist am 9. März 2020 in der HTL Steyr“, betont Bräu.

Regionale Netzwerke machen stark
SQM HR Franz Payrhuber war als Vortragender zu Gast und referierte über die Möglichkeiten, die ein starkes Netzwerk bietet. „Schulen stehen vor vielen Anforderungen. Wir müssen die Frage klären, wie Bildungsdirektionen, Schulen und Institutionen wie die IT Experts Austria gemeinsam einen roten Faden über alle Schulen und Schulstufen spannen können“, erklärt Payrhuber. Steyrs Schulen bieten eine breite Palette an Ausbildungsvarianten, die für Jugendliche einen profunden Einstieg in eine IT-Karriere ermöglichen. An HAK, HTL, HLW und der NMS Steyr werden aktuelle IT-Schwerpunkte unterrichtet. Dazu gehört etwa die Fachrichtung „Digital Management“, die seit dem Schuljahr 2019/20 an der HLW Steyr angeboten wird. „Die regionalen Möglichkeiten sind vorhanden. Jetzt müssen wir nur noch die richtigen Fäden zusammenführen, um das Potenzial voll ausschöpfen zu können. Die IT Experts Austria sind bekannt dafür, Profis im Networking zu sein“, sagt Bräu.

Corporate Data
IT Experts Austria ist eine Standort- und Interessenvertretung zur Stärkung und zum Ausbau des Standorts Steyr am Nationalpark zur bevorzugten Region für die IT-Branche in Österreich. Wer in Österreich Ausbildung, Arbeitsplatz oder Mitarbeiter für IT sucht, kommt in die Region Steyr am Nationalpark, lautet die Vision der Initiative. Ausbildung und Wirtschaft in der Informationstechnologie werden vernetzt. Laufende Projekte und Maßnahmen schaffen Bewusstsein und Raum, um Steyr am Nationalpark zu Österreichs führender IT-Region zu machen. Ing. Wolfgang Bräu fungiert als Sprecher der Initiative.

Weitere Informationen unter: www.steyr.it