1.200 Läufer unterstützten mit ihrem Start herzkranke Kinder

Herzlauf Österreich begeisterte Menschen für die Bewegung und startete unterstützende Vorsorge gegen Herzkrankheiten.

Fotos: Mathias Lauringer/Timar Gregor (frei)
Freude an der Bewegung und viel Spaß kamen beim Herzlauf Österreich, der vergangenen Sonntag in Traun stattfand, nicht zu kurz.

Fotos: Mathias Lauringer/Timar Gregor (frei)

Linz/Traun, 3. Oktober 2017 – 1.200 Läuferinnen und Läufer gingen vergangenen Sonntag beim oberösterreichischen Herzlauf im Sportzentrum Traun an den Start. Die drei Klassen mit den meisten Schülerinnen und Schülern wurden nicht nur mit 300, 200 und 100 Euro belohnt. Sie erhielten auch einen Schulpreis mit Urkunde und Pokal. Kicker der Fußballmannschaft LASK zeigten auch in diesem Jahr wieder ein Herz für herzkranke Kinder und wurden dafür mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet. Der Hauptsponsor Kinderpatenschaft Österreich mit Geschäftsführer Markus Rainer stellte sich mit einem Scheck über 10.000 Euro ein, „Running Angel“ Susanne Singer überreichte 650 Euro. Gottfried Bugelmüller unterstützte mit seinem Buch „Familie Wichtel und seine Freunde am Teich“ Herzkinder Österreich. Vom Verkauf eines Buchs gingen fünf Euro an die Herzkinder Österreich. Kastner Lebzelterei stellte sich mit 500 Lebkuchen ein, welche die Kinder verzieren konnten. Zu den weiteren Höhepunkten gehörten Kinderschminken, Hüpfburg, ein Warm-up mit Fitness-Oase sowie ein Auftritt von Beatboxer fii, Julia Zak, Helmut Rhode und Adriana.

Mit Spenden wird vielseitiges Angebot sichergestellt

Der sportliche Wettbewerb stand unter dem Motto „Achte auf dein Herz und laufe für meins“. Mit dieser Veranstaltung machte der Verein Herzkinder Österreich einmal mehr auf die Vorsorge gegen Herzkrankheiten aufmerksam. Gleichzeitig war der Herzlauf eine Prävention für Herz-Kreislauferkrankungen und sollte vielen Menschen die Freude an der Bewegung näherbringen. „Der Erlös des Herzlaufs kommt den herzkranken Kindern zugute“, sagen Andreas Protil, Roland Höglinger und Belinda Auinger vom Verein zur Organisation von Laufveranstaltungen (VOL), die auch heuer wieder den oberösterreichischen Herzlauf erfolgreich organisiert und mit Herz umgesetzt haben. „Damit können wir unsere Projekte und das vielseitige Angebot für Herzfamilien sicherstellen“, freut sich Michaela Altendorfer, Präsidentin und Geschäftsführerin von Herzkinder Österreich, über das Engagement der Sportler und Veranstalter. Der nächste Herzlauf findet am 3. Mai 2018 in Wien statt.

Corporate Data
1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Seit 2015 steht ein weiteres Teddyhaus in Wien zur Verfügung. Auf der Volksbank – IBAN: AT18 4533 0400 5005 0000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich.

Mehr Informationen unter:
www.herzkinder.at
www.herzlauf.at/ooe