Zu Weihnachten mit Karten für Ballettabende Freude schenken

Die Vereinigung Wiener Staatsopernballett ist von 5. bis 7. August nächsten Jahres im Kur- & Congresshaus Bad Aussee zu Gast.

Foto: Harald Eisenberger (frei)
Kaiserin Elisabeth steht im Mittelpunkt der Ballettabende der Vereinigung Wiener Staatsopernballett. Zu sehen sind die Aufführungen von 5. bis 7. August 2021 im Kur- und Congresshaus Bad Aussee.

Foto: Harald Eisenberger (frei)

Die Auftritte der Balletttänzerinnen und -tänzer der Vereinigung Wiener Staatsopernballett in Bad Aussee gehören zu den kulturellen Höhepunkten der Sommermonate im Ausseerland-Salzkammergut. Nach einer coronabedingten Pause findet die erfolgreiche Ballettveranstaltung von 5. bis 7. August 2021 im Kur- und Congresshaus Bad Aussee ihre Fortsetzung. Ab sofort gibt es Karten für diese hochkarätige Veranstaltung, die unter dem Motto „Elisabeth – Sisi“ steht.

Bad Aussee, 17. November 2020 – „Eintrittskarten für die Ballettabende sind stets begehrte Weihnachtsgeschenke“, weiß Franz Frosch, Bürgermeister von Bad Aussee. Die Stadtgemeinde ist seit Jahren die Veranstalterin dieser beliebten Kulturvorstellungen. Tänzerinnen und Tänzer der Vereinigung Wiener Staatsopernballett sind im kommenden Jahr von 5. bis 7. August im Kur- und Congresshaus Bad Aussee zu Gast, Beginn des Balletts „Elisabeth – Sisi“ ist jeweils um 19.30 Uhr. Karten gibt es bei den Informationsbüros des Tourismusverbands Ausseerland-Salzkammergut sowie unter der Telefon-Hotline +43 676 83622546. Im Parterre kostet eine Karte für einen Sitzplatz 69 Euro, auf der Galerie 99 Euro. Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre erhalten eine Ermäßigung von 50 % auf den Normaltarif. Mit Abstand gelingen diese Tanzabende am besten. Die Veranstaltung findet unter aktuellen, vorgegebenen Sicherheitsstandards statt.

Hommage an Sisi
Die Aufführung wird eine Hommage an die österreichische Kaiserin und ungarische Königin Elisabeth, die liebevoll Sisi genannt worden ist. Die Adelige hatte eine besondere Affinität zum Salzkammergut und verbrachte regelmäßig ihre Sommer in der Kaiservilla in Bad Ischl. Von hier unternahm sie stundenlange Wanderungen durch die eindrucksvolle Bergwelt der Region. Unter anderem gehörte der Loser zu einem ihrer beliebten Ausflugsziele. Die Kaiserin war immer sehr flott unterwegs und brachte so manche Begleiter gelegentlich etwas ins Schwitzen.

Eingespieltes Team
Mihail Sosnovschi übernimmt wieder die künstlerische Gesamtleitung und Choreographie der Ballettabende. Musikalisch begleitet werden die Tänzerinnen und Tänzer der Vereinigung Wiener Staatsopernballett von der Ausseer Bradlmusi und dem Großen Streichorchester der Bürgermusikkapelle Bad Aussee unter der Leitung von Edwin Cáceres-Peñuela. Tänzer und Musiker sind seit Jahren ein erfolgreich eingespieltes Team.

Corporate Data
Congress Ausseerland in Bad Aussee verbindet Tradition und Innovation. Das Veranstaltungszentrum vermittelt Kongress- und Seminarveranstaltern und -gästen die Kraft und Lebensfreude aus der Mitte Österreichs. Silvia Rastl ist für die Agenden der Initiative zuständig. Congress Ausseerland bietet Begegnungsräume und Unterbringungsmöglichkeiten für MICE von bis zu 300 Teilnehmern. Die Initiative vernetzt das lokale Kur- & Congresshaus mit den Partnern in der Region.

Weitere Informationen unter: www.congress-ausseerland.at und www.ballett.at