Wie Unternehmen & Organisationen ihre Zukunft erfolgreich gestalten

Qualifizierte Fachkräfte sind heiß begehrt und ein Schlüssel für den Erfolg eines Unternehmens. Wie die richtigen Mitarbeiter finden und binden? Beim 4. Employer Branding Forum werden Antworten gegeben.

Foto (frei): CORE smartwork
4. Employer Branding Forum in Gurten, Oberösterreich: Am 21. November findet Österreichs führende Veranstaltung zum Thema Arbeitgebermarke und Mitarbeiter-Beziehungsmanagement statt.
Foto (frei): CORE smartwork Nummer2
4. Employer Branding Forum in Gurten, Oberösterreich: Am 21. November findet Österreichs führende Veranstaltung zum Thema Arbeitgebermarke und Mitarbeiter-Beziehungsmanagement statt.

Foto (frei): CORE smartwork

„Was macht einen Arbeitgeber attraktiv?“, darum geht es beim 4. Employer Branding Forum am 21. November 2019 im Fill Future Dome in Gurten. Renommierte Experten beleuchten unterschiedliche Aspekte rund um die Themen Arbeitgebermarke und Mitarbeiter-Beziehungsmanagement. Jedes Unternehmen hat einen einzigartigen Charakter. Wie dieser gelebt wird und die Werte und Unternehmenskultur kommuniziert werden, hat entscheidenden Anteil an der Attraktivität des Arbeitgebers auf potenzielle Mitarbeiter. Das von CORE smartwork organisierte Employer Branding Forum in Gurten hat sich in seiner mittlerweile vierjährigen Geschichte zu Österreichs führender Veranstaltung zum Thema Arbeitgebermarke und Mitarbeiter-Beziehungsmanagement entwickelt.

Gurten, 20. Mai 2019 – „Information und Kommunikation sind die Basis für ein Unternehmen. Bei uns hat die Personalentwicklung den gleichen Stellenwert wie die Produktentwicklung. Wir können gute Produkte nur dann entwickeln, wenn wir die besten Köpfe haben“, bringt Future Dome Hausherr und Fill Geschäftsführer Andreas Fill die Bedeutung von Employee Relationship Management auf den Punkt.

Was macht einen Arbeitgeber attraktiv?
Beim 4. Employer Branding Forum erörtern internationale Experten die verschiedenen Faktoren rund um das Thema Mitarbeiter finden und binden und zeigen Wege auf wie sich Unternehmen erfolgreich als attraktive Arbeitgebermarke positionieren. Unter Ihnen der Kulturwandel-Experte Sebastian Purps-Pardigol, der in seiner Keynote die Bereiche Kulturwandel, Führung und Hirnforschung in Bezug auf Employer Branding thematisieren wird. Es werden Strategien vorgestellt, wie die Potenziale von Mitarbeitern, Teams und ganzen Organisationen zur Entfaltung kommen. „Ohne Sinnhaftigkeit geht es nicht – wie es gelingt, Menschen zu erreichen“, lautet ein weiterer Beitrag. „Es wird in vielen Branchen zu einer immer größeren Herausforderung, gefragte Zielgruppen wie Fachkräfte und junge, auszubildende Talente für sich zu gewinnen. Wie dies gelingt ist zentrales Thema beim Employer Branding Forum“, erklärt Michaela Keim, Geschäftsführerin von CORE smartwork.

Begrenzte Teilnehmerzahl
Wie wichtig das Thema Employer Branding mittlerweile geworden ist, zeigt sich an der Zahl der Teilnehmer beim 3. Employer Branding Forum im vergangenen Jahr. Mit rund 350 Gästen war der Fill Future Dome bis auf den letzten Platz gefüllt. Wer also beim diesjährigen Forum am 21. November 2019 dabei sein möchte sollte sich bald seinen Platz über das offizielle Anmeldeformular unter www.core-smartwork.com/forum sichern.

Corporate Data
Vernetze Mitarbeiter. Stifte Sinn! – so lautet die Leitidee des Unternehmens. CORE smartwork ist das einzigartige Kommunikationswerkzeug für erfolgreiches Employee Relationship Management (ERM) zum Aufbau und zur Pflege einer Arbeitgebermarke. Es bündelt als singuläres Kommunikationsinstrument zentrale Funktionen und Aufgaben der Kommunikation, Organisation, Gesundheitsförderung und Mitarbeiterentwicklung. Das Werkzeug für Mitarbeiter-Beziehungsmanagement wurde mehr als zehn Jahre praxiserprobt. Die CORE smartwork GmbH wurde vom geschäftsführenden Gesellschafter Andreas Fill und dem Kommunikationsexperten Martin A. Schoiswohl (Kommhaus) ins Leben gerufen. Das Linzer Unternehmen Catalysts bringt seine langjährige Softwarekompetenz in die CORE smartwork GmbH ein. Michaela Keim ist Geschäftsführerin und mit ihrem Team für die Repräsentation und den Verkauf der CORE-Lösung zuständig. Der Firmensitz von CORE smartwork ist in Gurten, Oberösterreich.

Mehr Informationen unter: www.core-smartwork.com