Vulkanlandhotel Legenstein greift dem Christkindl gerne unter die Arme

Das Traditionshotel und die Gemeinde Kapfenstein sorgten dafür, dass Kinder auch heuer wieder Post aus Christkindl bekamen.

Foto: Vulkanlandhotel Legenstein/Katrin Meitz (frei)
Nicht nur Kinder nutzten die Gelegenheit, Briefe ans Christkind zu schreiben. Auch Erwachsene schickten Wünsche und liebevolle Gedanken zum bevorstehenden Weihnachtsfest.

Foto: Vulkanlandhotel Legenstein/Katrin Meitz (frei)

Bad Gleichenberg, 17. Dezember 2020 – Als Christkindlhelfer sprangen dieses Jahr die Gastgeber des Vulkanlandhotels Legenstein, Andrea, Ernst, Julia und Laura Legenstein, ein. Als sie hörten, dass die beliebte Christkindlbriefschreibaktion coronabedingt ausfallen sollte, erklärten sie sich bereit, vor dem Vier-Stern-Hotel in Bairisch Kölldorf ein Postkästchen aufzustellen. Hier und vor dem Gemeindeamt Kapfenstein konnten Kinder ihre Briefe ans Christkindl, die sie liebevoll geschrieben, gemalt oder gebastelt hatten, einwerfen. Alle Schreiben wurden handschriftlich beantwortet und als Geschenk gab es eine stimmungsvolle Weihnachtsgeschichte. Dann wurden die Briefe ans Postamt Christkindl bei Steyr in Oberösterreich gesendet und von hier – versehen mit Christkindl-Poststempel, Christkindl-Sticker und Weihnachts-Briefmarke – an die eifrigen Briefschreiber zurückgeschickt, die schon sehnsüchtig auf eine Antwort des Christkindls warteten. „Nachdem wir derzeit wie alle Hotels geschlossen haben, kam aus Graz extra ein Kind eines Stammgasts angereist, um seinen Brief an das Christkindl in das Postkästchen zu werfen“, berichten die leidenschaftlichen Gastgeber, die mit diesem Projekt Brauchtum und Tradition in Ehren halten. Zudem ist diese Aktion für Kinder und Eltern eine willkommene Abwechslung. Initiator des Christkindlbriefschreibens ist der Kapfensteiner Vizebürgermeister Markus Edelsbrunner, der dieses zur Einweihung des neuen Dorfplatzes vor zwei Jahren einführte. Einen Tag lang lädt die Gemeinde Kinder ein, Briefe zu verfassen und aufzugeben. Bis zu 50 Kinder nutzten die Gelegenheit, ihre Wünsche ans Christkindl zu deponieren. Über die diesjährige Aktion berichtet Familie Legenstein bei ihren E-Holidays sowie in ihrem Online-Adventkalender auf der Hotel-Website (www.legenstein.at).

Corporate Data
„Dem Vulkanlandhotel Legenstein fliegen die Herzen der Gäste zu“, lautet die Vision des Vier-Sterne-Hotels in Bad Gleichenberg. Der traditionsreiche Familienbetrieb wird von Andrea, Ernst, Julia und Laura Legenstein geführt. Neben den 43 exklusiven, vollklimatisierten Zimmern und Appartements stehen im Vulkanlandhotel Legenstein auch Wellness und Kulinarik im Mittelpunkt. Das hoteleigene Restaurant „Feuergott“ mit eigenem Wintergarten setzt auf regionale Köstlichkeiten und Lieferanten aus der direkten Umgebung. Der mehr als 1.000 m² große Spa- und Wellnessbereich Vulkanium beherbergt ein Hallenbad und ein ganzjährig beheiztes Außenschwimmbad mit Indoor-Einstieg. Fünf verschiedene Saunen und zwei Ruheräume mit Spa-Lounge runden das Angebot im Sinne der Leitidee ab. „Liebe, Leben, Leidenschaft – Urlaub im Legenstein. Weil wir das, was wir tun, wirklich gerne tun“, lautet diese.

Weitere Informationen unter www.legenstein.at