Voller Einsatz für herzkranke Kinder bei Gedenk-Fußballturnier

Der Erlös der Veranstaltung in der Höhe von 19.000 Euro wurde dem Verein Herzkinder Österreich gespendet.

Foto: Veranstalter Hodzic (frei)
Nadja Sykora von Herzkinder Österreich nahm von den Organisatoren des Benefizfußballspiels den Spendenscheck in der Höhe von 19.000 Euro entgegen.

Foto: Veranstalter Hodzic (frei)

Linz, 13. Februar 2019 – 32 Fußballmannschaften nahmen Anfang Februar am 1. Edvin Hodzic-Gedenkturnier in der Neuen Sportmittelschule Linz-Kleinmünchen teil. Der Erlös der Veranstaltung in der Höhe von 19.000 Euro kam dem Verein Herzkinder Österreich zugute. „Mit dieser großzügigen Spende können wir unsere vielseitigen Aufgaben weiter forcieren“, bedankt sich Herzkinder Österreich Präsidentin und Geschäftsführerin Michaela Altendorfer für diese tolle, finanzielle Unterstützung. Edin Hodzic organisierte dieses Turnier für seinen Zwillingsbruder Edvin, der im Juli des Vorjahres im Alter von 23 Jahren verstarb. Edvin Hodzic war Fußballer und stand zuletzt beim Regionalisten SV Schalding-Heining in Deutschland unter Vertrag. Zum Gedenkturnier gehörte auch ein Legendenspiel mit aktiven und ehemaligen Fußballprofis wie unter anderem Herwig Drechsel, Christian Mayrleb und Eduard Glieder. Profikicker wie Mateo Kovacic (Chelsea FC London), Christian Schoissengeyr (FK Austria Wien) und Felix Luckeneder (SCR Altach) ließen sich diese Veranstaltung nicht entgehen und feuerten die Teams von der Tribüne aus an. „Das Benefizturnier wird nächstes Jahr wiederholt“, betonte Organisator Edin Hodzic, der vom Erfolg der ersten Veranstaltung überwältigt war.

Corporate Data

1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, EMAH – Erwachsene mit angeborenem Herzfehler und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Seit 2015 steht ein weiteres Teddyhaus in Wien zur Verfügung. Auf der Erste Bank – AT13 2011 1890 8909 8000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich.

Mehr Informationen unter: www.herzkinder.at