Versicherungsagenturen sind DSGVO-sicher

Die Versicherungsagenturen sind in Sachen EU-Datenschutz-Grundverordnung sattelfest. Ein eigener Leitfaden unterstützt sie.

Illustration: Anna Schoiswohl (frei)
Versicherungsagenten von Die Versicherungsagentur sind sattelfest in allen Belangen der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung.

Illustration: Anna Schoiswohl (frei)

Seit 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung der EU in Kraft. Die Versicherungsagentur, die Dachmarke der Versicherungsagenten der Wirtschaftskammer Österreich (ausgenommen Wien), hat ihre Mitglieder mittels Schulungen und Informationsveranstaltungen umfassend darauf vorbereitet. Als selbstständige Unternehmen agieren sie mit Kundendaten auf eigene Verantwortung. Überdies wurde ein Leitfaden mit praktischen Tipps und Formularvorlagen erstellt. „Unsere Versicherungsagenturen sind in diesem Thema sattelfest“, sagt Horst Grandits, Bundesobmann der Versicherungsagenten der Wirtschaftskammer Österreich.

St. Pölten, 19. Juni 2018 – „Die Versicherungsagentur. Echt. Sicher. Sein. So lautet unser Credo“, sagt Horst Grandits, Bundesobmann der Versicherungsagenten der Wirtschaftskammer Österreich. „Das gilt natürlich auch beim Thema Datenschutz-Grundverordnung.“ Seit 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung europaweit gültig. Sie betrifft alle Unternehmen, die mit personenbezogenen Daten arbeiten. „Unsere Versicherungsagenturen sind in diesem Thema sattelfest“, sagt Grandits. Die Versicherungsagentur vereint das größte Netzwerk an Versicherungsunternehmen in ganz Österreich – die über 8.000 Unternehmen betreuen den größten Kundenstock des Landes im Bereich Versicherungen. „Eine Versicherungsagentur verfügt über eine Vielzahl an Kundendaten“, erklärt Grandits. „Sie handelt als selbstständiges Unternehmen mit diesen Daten auf eigene Verantwortung. Deshalb war es uns ein großes Anliegen, unsere Mitglieder umfassend auf die Verordnung vorzubereiten.“

Sicher mit eigenem Leitfaden
Neben Schulungen und Informationsveranstaltungen hat die Versicherungsagentur einen Leitfaden zum Thema erstellt. „Die Tücke liegt im Detail“, verrät Grandits. Wer etwa bei der Sicherheitsvereinbarung externes Reinigungspersonal oder Familienmitglieder, die durch eigene Schlüssel Zugang zum Büro haben, vergisst, ist haftbar. Bei Fehlern in der Handhabung der Daten drohen mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung bis zu 20 Millionen Euro Strafe. „Unser Leitfaden weist gerade auf wichtige Kleinigkeiten hin“, sagt Grandits. „Wer ihn befolgt, kann sich hinsichtlich Daten echt sicher sein.“ Der DSGVO-Leitfaden ist in Zusammenarbeit mit der niederösterreichischen Rechtsanwaltskanzlei Viehböck Breiter Schenk & Nau entstanden und praxisgerecht aufbereitet. Er ist auf www.wko.at elektronisch verfügbar.

Corporate Data
Die Versicherungsagentur ist die Dachmarke der Gremien der Versicherungsagenten der Wirtschaftskammer Österreich (ausgenommen Wien). Obmann ist KommR Horst Grandits, der Obmann des Bundesgremiums der Versicherungsagenten der Wirtschaftskammer Österreich. Erstmals treten mit – Die Versicherungsagentur – acht von neun Landesgremien der Versicherungsagenten der Wirtschaftskammer Österreich (ausgenommen Wien) und damit über 8.000 Versicherungsagenturen unter einer gemeinsamen Marke auf. KommR Wolfgang Wimmer, Obmann-Stellvertreter des Bundesgremiums der Versicherungsagenten der Wirtschaftskammer Österreich, leitet den Fachausschuss Markenführung. Er ist für die kontinuierliche Umsetzung aller Kommunikations- und Marketingmaßnahmen verantwortlich. www.echtsichersein.at