„Topjob IT“ – Initiative IT Experts Austria und WKO Steyr laden zum 4. Bildungsgipfel ein

Vertreterinnen und Vertreter von Wirtschaft und Schule tauschen am 14. November beim Bildungsgipfel Erfahrungen aus.

Foto: IT Experts Austria (frei)
Der Bildungsgipfel der IT Experts Austria und WKO Steyr steht dieses Jahr unter dem Motto „Topjob IT“.

Foto: IT Experts Austria (frei)

Unter dem Motto „Topjob IT“ steht am 14. November dieses Jahres um 14 Uhr der 4. Bildungsgipfel der Initiative IT Experts Austria. Die informative Veranstaltung, die gemeinsam mit der WKO Steyr organisiert wird, findet bei der BMD in Steyr statt. „Dieses Mal wollen wir speziell Lehrer/-innen der Neuen Mittelschulen und Unterstufen in Gymnasien ansprechen“, erklärt Ing. Wolfgang Bräu, Sprecher der IT Experts Austria und Geschäftsführer von AURIS-CONSULT. Einzugsgebiete sind in erster Linie Steyr Stadt und Steyr Land. Gern gesehene Gäste sind zudem interessierte Schulen aus Ober- und Niederösterreich.

Steyr am Nationalpark, 13. Oktober 2017 – „Beim Bildungsgipfel wird der Wissenstransfer zwischen Ausbildung und Wirtschaft weiter intensiviert und ausgebaut“, betont IT Experts Austria-Sprecher Ing. Wolfgang Bräu. Die IT-Branche ist in der Region Steyr am Nationalpark ein aufstrebender Berufszweig und der Bedarf an zusätzlichen Fachkräften ist sehr groß. Um der steigenden Nachfrage an gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gerecht zu werden, werden ein Treffen und Austausch zwischen Unternehmen und Schulen gefördert. Die Initiative IT Experts Austria sieht sich als Bindeglied zwischen Theorie, Praxis und Wirtschaft. Die Inspektorinnen der Pflichtschulen Steyr Stadt und Steyr Land begrüßen diese Initiative.

Karrierepfade werden erarbeitet

Beim 4. Bildungsgipfel in Steyr stehen zwei essentielle Fragen im Mittelpunkt: Was erwartet die IT-Wirtschaft von Schulen und was bietet sie? Und was erwarten Schulen von der IT-Wirtschaft und was bieten sie? Unternehmen erklären anhand einiger Praxisbeispiele, wie in der IT-Branche Karriere gemacht werden kann. Gemeinsam werden Karrierepfade erarbeitet. „IT ist in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken“, sagt Ing. Wolfgang Bräu. In der Branche gibt es rund 80 Berufsbilder vom klassischen Job des Softwareentwicklers/der Softwareentwicklerin über Webmaster/-in, IT-Manager/-in und Kundenbetreuer/-in bis zur Nachrichtentechnikerin/zum Nachrichtentechniker. Zudem kommen immer wieder neue Bereiche dazu, wie aktuell IT-Sicherheit und Datenschutz. „Qualifizierte IT-Experten haben beste Aussichten auf einen Job“, ist der Steyrer überzeugt.

Zusammenarbeit mit Schulen wird intensiviert
Etwa 1.200 Mitarbeiter sind in rund 200 Betrieben in der IT-Branche im Raum Steyr am Nationalpark derzeit beschäftigt. Laut einer aktuellen Leistungserhebung der Initiative IT Experts Austria besteht ein zusätzlicher Bedarf von 100 bis 120 IT-Fachkräften. Diese Entwicklung wird sich in den nächsten Jahren noch verstärken. Um die steigende Nachfrage an zusätzlichen Arbeitskräften in der Informationstechnologie decken zu können, wird die Zusammenarbeit mit Schulen intensiviert. In weiterer Folge ist eine IT-Akademie geplant. Hier können interessierte Schüler auf hohem Niveau in die IT-Welt hineinschnuppern.

Corporate Data

IT Experts Austria ist eine Standort- und Interessenvertretung zur Stärkung und zum Ausbau des Standortes Steyr am Nationalpark zur bevorzugten Region für die IT-Branche in Österreich. Wer in Österreich Ausbildung, Arbeitsplatz oder Mitarbeiter für IT sucht, kommt in die Region Steyr am Nationalpark, lautet die Vision der Initiative. Ausbildung und Wirtschaft in der Informationstechnologie werden vernetzt. Laufende Projekte und Maßnahmen schaffen Bewusstsein und Raum, um Steyr am Nationalpark zu Österreichs führender IT-Region zu machen. Ing. Wolfgang Bräu fungiert als Sprecher der Initiative.