Strahlende Kinderaugen beim Anblick der edlen Oldtimer und riesigen Carrera-Bahn

Der Verein Herzkinder Österreich lud zu einem abenteuerlichen Besuch der „fahr(T)raum – Die Ferdinand Porsche Erlebniswelten“ ein.

Fotos: Herzkinder Österreich (frei)
Die Oldtimer übten auf die Herzkinder eine besondere Faszination aus.

Fotos: Herzkinder Österreich (frei)

Linz/Mattsee, 20. September 2019 – Ein wahres Paradies für Jung und Alt sind „fahr(T)raum – Die Ferdinand Porsche Erlebniswelten“. Zu diesem Ergebnis kamen herzkranke Kinder und deren Familien vergangenen Samstag nach dem erlebnisreichen Tag in Mattsee. Hier konnten sie Technik erleben und vor Ort ausprobieren, einmal die Schaltung eines Oldtimers betätigen oder sich ein Rennen an der Carrera-Bahn liefern. Auch Fahrsimulatoren mit dem Traktor oder Rennwagen begeisterten die Besucher und natürlich die tolle Eisenbahn, die auf zwei Ebenen aufgebaut ist. Hier gab es so viele kleine Details zu bestaunen! In erster Linie steht der Name „Porsche“ für unvergleichliche Sport- und Rennfahrzeuge. In den Erlebniswelten erfuhren die Gäste, dass Ferdinand Porsche auch Motoren für Luftschiffe und Flugzeuge baute, unter anderem für das Doppeldecker-Flugzeug Hansa Brandenburg C1. Nach dem Besuch der Erlebniswelten ließen die Herzkinder den Tag am Spielplatz Mattsee mit seiner Kneippanlage ausklingen. Herzkinder Österreich-Präsidentin und Geschäftsführerin Michaela Altendorfer bedankte sich ganz herzlich bei Maria und Stefan Eisl, Andrea Mangelberger sowie Peter Altmann für die perfekte Organisation dieses Erlebnistages.

Corporate Data
1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, EMAH – Erwachsene mit angeborenem Herzfehler und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Seit 2015 steht ein weiteres Teddyhaus in Wien zur Verfügung. Auf der Erste Bank – AT13 2011 1890 8909 8000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich.

Weitere Informationen unter: www.herzkinder.at