Sichere Flächen im Straßenverkehr

SWARCO Road Marking Systems setzt auf eine spezielle Kaltplastik, wenn es um langlebige und sichere Flächenmarkierungssysteme geht.

Foto: SWARCO Road Marking Systems (frei)
Die Griffigkeit der Straßenmarkierung LIMBOPLAST D485 von SWARCO Road Marking Systems am Kreisverkehr Bad Vilbel in Hessen ist nach neun Jahren trotz einer täglichen Frequenz von etwa 17.000 Fahrzeugen immer noch beachtlich hoch.

Foto: SWARCO Road Marking Systems (frei)

Flächenmarkierungen zählen zu den am stärksten beanspruchten Bereichen von Verkehrswegen. Sie sind einer hohen Belastung ausgesetzt und sollen die Benutzer lange Zeit sicher leiten. SWARCO Road Marking Systems punktet hier mit einer speziellen Kaltplastik. Die LIMBOPLAST D485 bewährt sich auf anspruchsvollen Verkehrsabschnitten, wie etwa Kreisverkehren oder Sperrflächen. Sie vereint lange Haltbarkeit, hohe Elastizität und nachhaltige Rutschfestigkeit. Diese liegt laut einer aktuellen Studie selbst nach neun Nutzungsjahren immer noch deutlich über den Mindestwerten.

Amstetten, 26. März 2020 – Kreisverkehre, Sperrflächen oder Fahrbahnhinweise – all diese Straßenmarkierungen unterliegen ganz besonderen Herausforderungen. Für die sichere Überquerung dieser Flächen muss eine Markierung spezielle Eigenschaften erfüllen. SWARCO Road Marking Systems feiert auch in diesem speziellen Segment große Erfolge. Mit dem Produkt LIMBOPLAST D485 gelingt dem Markierungsexperten die Kombination von hoher Sichtbarkeit und Nachhaltigkeit. Als Kaltplastik ist die Straßenmarkierung besonders elastisch und flexibel. Dank dieser Eigenschaften trägt sie auch zur Schonung der Fahrbahn bei und hilft, Rissen vorzubeugen.

Nachhaltig griffig und umweltschonend
„LIMBOPLAST D485 fällt in die Gruppe der lösungsmittelfreien, mehrkomponentigen reaktiven Systeme. Die Markierung besteht aus zwei Komponenten, die sich erst beim Auftragen vereinen und so eine spätere Verformung ausschließen“, erklärt Harald Mosböck, Head of SWARCO Road Marking Systems Europe. „Eine der größten Herausforderungen für Straßenerhalter ist die Minimierung der Rutschgefahr. Speziell von älteren Markierungssystemen kennt man die Problematik. Immer, wenn es regnet oder schneit, meidet man beim Bremsen oder Beschleunigen Markierungen. Die LIMBOPLAST D485 schafft hier Abhilfe“, sagt Mosböck. Die Kaltplastik erreicht durch unterschiedliche Typen und Größen von Abstreumitteln wesentlich höhere Griffigkeitswerte. SWARCO Road Marking Systems verwendet dazu bevorzugt das Gestein Bauxit. Seine hohe Abriebbeständigkeit stellt eine lange Haltbarkeit der Markierung sicher. Das spart dem Straßenerhalter aufwendige Nachbearbeitungen und Straßensperren.

Studie belegt hohe Haltbarkeit
Eine aktuelle Studie belegt die Langlebigkeit der LIMBOPLAST D485. SWARCO Road Marking Systems lieferte das Markierungssystem 2010 für einen Kreisverkehr in der hessischen Stadt Bad Vilbel. Nach neun Jahren und einer durchschnittlichen täglichen Frequenz von etwa 17.000 Fahrzeugen war die Griffigkeit immer noch beachtlich. Die Messung ergab einen Wert von 60 SRT (Skid Resistance Tester). Laut EN1436 ist ein Wert von 45 SRT ausreichend. Diese Nachhaltigkeit ist aber nicht nur ein Sicherheitsfaktor. Die lange Lebensdauer gewinnt als bedeutender Faktor auch in Ökobilanzen immer mehr an Bedeutung. SWARCO Road Marking Systems vereint somit nachhaltige Verkehrssicherheit mit erhöhter Umweltverträglichkeit.

Corporate Data
Qualitätsprodukte und Serviceleistungen von SWARCO Road Marking Systems leiten den Verkehr bei Tag und vor allem bei Nacht sicher von A nach B. Auf allen Straßen. Bei jedem Wetter. Aus einer Hand. Mehr als 5.000 Kunden in mehr als 80 Ländern vertrauen darauf.

Weitere Informationen unter: www.swarco.com/rms