Premiere für 24 Stunden Wanderung im Ausseerland-Salzkammergut

Mit dem Startgeld unterstützen die Teilnehmenden der Benefizwanderung Schulprojekte in Tansania.

Foto: TVB Ausseerland-Salzkammergut/Tom Lamm (frei)
Bei der 24 Stunden Wanderung kommen geübte Wanderer auch beim idyllischen Altausseer See vorbei.

Foto: TVB Ausseerland-Salzkammergut/Tom Lamm (frei)

Eine attraktive 24 Stunden Wanderung findet am 16. und 17. Juni dieses Jahres im Ausseerland-Salzkammergut statt. Start und Ziel sind beim JUFA-Hotel Altaussee. Die geübten Wanderer legen in der Gruppe rund 60 Kilometer und 2.000 Höhenmeter zurück. „Maximal 100 Wanderer haben Gelegenheit, die Premiere der 24 Stunden Wanderung im Ausseerland-Salzkammergut mitzuerleben“, weiß Ernst Kammerer, Geschäftsführer des Tourismusverbands Ausseerland-Salzkammergut. Die Veranstaltung ist eine Benefizwanderung für Schulen in Afrika.

Bad Aussee/Altaussee, 8. März 2018
– Start der Benefizwanderung ist am Samstag, 16. Juni 2018, um 8 Uhr beim JUFA-Hotel Altaussee. Die Wanderer gehen mit ortskundigen Begleitern zum Altausseer See und weiter zur Aussichtswarte am Tressenstein. Nach einem kurzen Foto- und Labstopp wandert die Gruppe Richtung Bad Aussee, dann der Traun entlang Richtung Grundlsee. Weitere Stationen der Benefizwanderung sind die Weißenbachalm, der Kampl-Gipfel und der Ödensee. Die Nachtetappe führt die Wanderer entlang der Kainischtraun zurück nach Bad Aussee und über den Sommersbergsee, den Wasserfall und die Aussichtswarte Pfindsberg zurück zum JUFA-Hotel. 100 geübte und trainierte Wanderer sind herzlich eingeladen, an dieser Benefizwanderung teilzunehmen. Auf der Website unter www.ausseerland24.at können sich Interessierte für die 24 Stunden Wanderung anmelden. Hier gibt es zudem noch weitere Infos zur Veranstaltung. Im Nenngeld von 80 Euro sind ein T-Shirt, Verpflegung, Wasser und Säfte, der Gepäcktransport zu den drei Labstationen und eine Urkunde inkludiert. Hat ein Wanderer keine Lust mehr zu gehen, ist auch der Rücktransport gesichert.

Langjährige Schulpartnerschaft

Der Erlös der ersten 24 Stunden Wanderung im Ausseerland-Salzkammergut kommt Schulen in Afrika zugute. Seit 2002 unterstützen Ausseer Schulen eine Schule im Bergdorf Tawa in Tansania. Ordensschwester Veronica Petri kümmert sich vor Ort um die Projekte und berichtet bei ihren Besuchen im Ausseerland-Salzkammergut über die Projektfortschritte. Themen wie „Gerechte Verteilung der Lebenschancen“ oder „Solidarität über Landesgrenzen hinweg“ gehören somit zum Schulalltag der Ausseer Schulen. Einen fixen Part bei der Unterstützungsarbeit nimmt auch das Afrikafest ein, das bereits zum sechsten Mal in Bad Aussee organisiert worden ist.

Corporate Data

Der Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut liegt in der geografischen Mitte Österreichs und umfasst die Orte Altaussee, Bad Aussee, Bad Mitterndorf, Grundlsee, Pichl-Kainisch und Tauplitz. Die Region bietet zu allen Jahreszeiten ein umwerfendes Naturschauspiel und mit Schwimmen, Radfahren, Wandern, Skifahren und Langlauf ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Das Ausseerland-Salzkammergut verbindet Tradition und Innovation. Das Salzkammergut erfüllt die Sehnsucht nach Lebenskraft und Lebensfreude. Es erstreckt sich über Teile der drei österreichischen Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Steiermark. Mit 212 kartografierten Glücksplätzen verfügt das Salzkammergut über die weltweit höchste Dichte an nachgewiesenen Plätzen der Lebensenergie. Mehr als 1,2 Millionen jährliche Gästeankünfte und mehr als 4,4 Millionen Nächtigungen sichern dem Salzkammergut einen der führenden Plätze im österreichischen Tourismus.

Mehr Informationen unter: www.ausseerland.at
                                          www.ausseerland24.at