Mehr als 1.650 Hobbysportler unterstützten den 4. Herzlauf Steiermark

Mit der Veranstaltung machte der Verein Herzkinder Österreich auf die Notwendigkeit einer Vorsorge gegen Herzkrankheiten aufmerksam.

Foto: Herzkinder Österreich/Christian Moser/Gregor Timar (frei)
Mehr als 1.650 Läuferinnen und Läufer gingen dieses Jahr beim Herzlauf Steiermark an den Start. Sportliche Leistungen, großzügige Spenden, tatkräftige Unterstützungen und Spaß zeichneten den sportlichen Event aus.

Foto: Herzkinder Österreich/Christian Moser/Gregor Timar (frei)

Linz/Krieglach, 17. Juni 2019 – Mehr als 1.650 Teilnehmer gingen am Freitag beim Herzlauf Steiermark im Sportzentrum Krieglach an den Start. Unter dem Motto „Achte auf dein Herz und laufe für meins“ starteten vormittags 800 Kinder beim Schülerlauf mit Herz. Beim Hauptlauf nahmen mehr als 850 Laufbegeisterte teil. Für die 150 Nordic Walker gab es einen eigenen Bewerb. „Alle Sportler zeigten mit ihrer Teilnahme ein Herz für herzkranke Kinder, Jugendliche und EMAH – Erwachsene mit angeborenem Herzfehler“, freute sich Michaela Altendorfer, Präsidentin und Geschäftsführerin von Herzkinder Österreich, über das große Interesse am Herzlauf Steiermark. Gleichzeitig sollte die sportliche Veranstaltung eine Motivation für mehr Bewegung sein – als Prävention für Herzkreislauferkrankungen. Für die Kinder gab es am Nachmittag ein Programm mit Kinderschminken, Spielestationen, Hüpfburg und Herzteddykuscheln. Beatboxer fii sorgte für das musikalische Warm-up. DJ Michael B. spornte die Laufbegeisterten mit seinem sportlich-musikalischen Beat zu Höchstleistungen an, den tänzerischen Showact übernahmen die Cheerleaders DC Butterfly. Schirmherrin Sandra Schranz besuchte mit ihrem Herzensmenschen Armin Assinger den sportlichen Event. Wer am Herzlauf Steiermark Gefallen gefunden hat, kann in diesem Jahr noch bei drei weiteren Herzläufen an den Start gehen und dabei Gutes tun: Der Herzlauf Tirol findet am 7. September in Thaur statt, der Herzlauf Vorarlberg am 21. September in Bludenz und der Herzlauf Oberösterreich am 6. Oktober in Traun. Der nächste Herzlauf Steiermark steht am 5. Juni 2020 im Sportzentrum Krieglach auf dem Programm.

Großzügige Spenden und tatkräftige Unterstützung
Der Herzlauf Steiermark wurde für die Übergabe vieler Spenden genützt. So stellte sich der Hauptpartner Kinderpatenschaft Österreich mit einer Spende über 25.000 Euro ein, OptimaMed überreichte 5.000 Euro, Dsire 2.000 Euro. Magnesia überreichte 1.250 Euro, die die Gruppe bei einer Laufchallenge eingenommen hat. Beatboxer fii sammelte bei einem Benefizkonzert 200 Euro, die er dem Verein Herzkinder Österreich zur Verfügung stellte. Hairdresser Mario Gutmann stellte sich mit einem Spendenscheck in der Höhe von 250 Euro ein. H. Preiss Österreich verloste unter den Teilnehmern und Besuchern eine Wasseraufbereitung im Wert von 399 Euro. Zudem wurden wertvolle Preise versteigert: Johann Teubenbacher, Schwammerlwirt in Kindberg, stellte drei Hubschrauberrundflüge zur Verfügung, Richard Redl aus Scharnstein ein signiertes T-Shirt und Cap von Formel 1-Fahrer Lewis Hamilton und von Formel 1-Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Herzkinder Österreich-Präsidentin und Geschäftsführerin Michaela Altendorfer bedankte sich bei allen sportlichen Teilnehmern, großzügigen Spendern und tatkräftigen Unterstützenden. Ein herzliches Dankeschön ging auch an die Fotografen Christian Moser und Gregor Timar, das Organisationsteam des Herzlaufs rund um Reinhard Moitzi, die Marktgemeinde Krieglach, die das Sportzentrum für die Veranstaltung kostenlos zur Verfügung stellte, Druck-Express Tösch GmbH für die kostenlosen Drucksorten sowie die Moderatoren Martin und Max Patak.

Corporate Data
1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, EMAH – Erwachsene mit angeborenem Herzfehler und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Seit 2015 steht ein weiteres Teddyhaus in Wien zur Verfügung. Auf der Erste Bank – AT13 2011 1890 8909 8000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich.

Weitere Informationen unter: www.herzkinder.at
                                             www.herzlauf.at