Herzteddy auf Fitnesstour in Hollabrunn

Herzkinder Österreich und INJOY präsentieren Möglichkeiten, um sich fit zu halten.

Herzmama Karin Rössler von Herzkinder Österreich begleitete den Herzteddy nach Hollabrunn. Hier wurde er vom INJOY-Team herzlich willkommen geheißen.
Foto: INJOY Austria (Foto frei)

Herzmama Karin Rössler von Herzkinder Österreich begleitete den Herzteddy nach Hollabrunn. Hier wurde er vom INJOY-Team herzlich willkommen geheißen.

Fitness ist gut fürs Herz. Davon sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Herzkinder Österreich überzeugt. Gemeinsam mit INJOY macht der Verein mit der Aktion „Teddy auf Fitnesstour“ auf Möglichkeiten zur Stärkung der Fitness aufmerksam. Der Herzteddy macht insgesamt zwölf Mal Station in einem INJOY Club in Österreich. Am 1. Februar 2015 startete die Fitnesstour in Hollabrunn.

Linz/Hollabrunn, 2. Februar 2015 – „Fitness stärkt das Herz“, betont Michaela Altendorfer, Präsidentin und Geschäftsführerin von Herzkinder Österreich. Gemeinsam mit INJOY macht der Verein auf Möglichkeiten aufmerksam, um sich fit zu halten. Der kuschelige Riesenbär von Herzkinder Österreich besucht im gesamten Bundesgebiet zwölf INJOY Clubs. Bei den einzelnen Standorten stellt Herzteddy verschiedene Fitnessstationen vor. Zu den Fitnessprogrammen von INJOY gehören unter anderem ein Herz-Kreislaufcheck, eine Ernährungsanalyse sowie Zirkel-, Rücken-, Muskel- und Bewegungstraining. Abgerundet wird das Programm durch Relaxen in der Sauna, Yoga, Zumba und Gruppenkurse.

Muskeltraining für Senioren
Am 1. Februar 2015 reiste der Herzteddy zu INJOY nach Hollabrunn. Schwerpunktthema war dieses Mal das Muskeltraining für Seniorinnen und Senioren. Trainierte Muskeln sind der unterschätzte Jungbrunnen für ältere Menschen. Das bestätigt auch der heute 90jährige Dr. Charles Eugster, der mit 85 Jahren sein Krafttraining begonnen hat. Er gewann im Vorjahr den Titel Fitnessweltmeister in der Gruppe 80+ und ist heute der älteste aktive Ruderer der Welt. „Mit 90 Jahren bin ich fitter als manch 40-Jähriger“, ist der ehemalige Zahnarzt stolz auf seine Agilität. Muskeltraining wirkt sich positiv bei Wohlstandskrankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck und Übergewicht aus, aber auch bei Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Osteoporose und Arthritis. Muskelkraft und -masse nehmen im Alter ab. Der Mensch verliert im Laufe seines Lebens mehr als ein Drittel seiner Muskulatur, wenn diese nicht trainiert wird. Die speziellen Geräte für das Muskeltraining im INJOY Studio Hollabrunn werden von einem Chip unterstützt. Auf diesem sind Leistungsfähigkeit, Körpergröße und weitere Parameter für das Training gespeichert. Die Geräte stellen sich automatisch auf diese Daten ein, die Seniorinnen und Senioren können ohne Verzögerung mit ihrem Aktivprogramm starten. „Mit der Herzteddy-Fitnesstour setzen wir uns dafür ein, dass Österreicherinnen und Österreicher verstärkt auf ihre Herzgesundheit achten und unterstützen gleichzeitig herzkranke Kinder“, erklärt Andreas Thurner von INJOY Österreich die Beweggründe für diese Aktion.

Kompetentes Netzwerk
Herz-Kreislauferkrankungen sind die häufigste Todesursache, speziell im höheren Erwachsenenalter. „Etwas Bewegung senkt das Herzinfarktrisiko gleich um bis zu 30 Prozent“, berichtet Michaela Altendorfer. In Österreich kommt jedes 100. Kind mit einem Herzfehler zur Welt. Jedes dritte Kind könnte ohne sofortige Operation nicht überleben. Schwere Herzfehler werden bereits oft in der Schwangerschaft entdeckt. Die Überlebensrate der Kinder mit einem angeborenen Herzfehler ist dadurch deutlich gestiegen. Nach der Diagnose „Herzfehler“ beschäftigen sich betroffene Eltern mit vielen Fragen: Wird unser Kind durch eine Operation wieder ganz gesund? Braucht es lebenslang Medikamente? Ist unser Kind durch Kinder- oder Infektionskrankheiten stärker bedroht? Kann unser Liebling einen Kindergarten und eine Regelschule besuchen? Kann unser herzkrankes Kind mit uns verreisen? Der Verein Herzkinder Österreich und seine Kontaktpersonen können viele dieser Fragen beantworten. Die Plattform verfügt zudem über ein kompetentes Netzwerk mit Medizinischen Universitäten, Krankenhäusern, Kinderkardiologen, Kinderärzten und Alternativmedizinern in ganz Österreich.

Wichtiger Austausch von Informationen
Der Verein unterstützt Betroffene bei der Finanzierung von Zusatztherapien. Zu den weiteren Aufgaben gehören unter anderem die Betreuung der Eltern während der Schwangerschaft, die Unterstützung vor, während und nach einer Operation, die Förderung von Forschungsprojekten und Stationsbesuche im Kinderherzzentrum sowie bei Bedarf auf allen kardiologischen Stationen. Daneben werden Sommerwochen und Feriencamps für herzkranke Mädchen und Buben angeboten. Mit Spendengeldern unterstützt der Verein auch die Schlafstelle „Teddyhaus“ in Linz. Hier finden Betroffene Platz, die als Begleitperson kein freies Bett im Kinderherzzentrum bekommen haben.

Ganzheitliches Konzept
Jedes Studio von INJOY steht für ein ganzheitliches Konzept, das den Menschen und sein Wohlbefinden in den Mittelpunkt rückt. Das umfasst sowohl hochmoderne Geräte und ein bestens ausgebildetes Personal als auch gesundheitsorientiertes Training und ein individuell abgestimmtes Betreuungsprogramm rund um die Fitness der Mitglieder. Die Qualität steht dabei ganz klar im Fokus, wie die aktuelle Studie von FORMAT und der Gesellschaft für Verbraucherstudien GmbH ÖGVS belegt, nach der INJOY als Testsieger im österreichweiten Fitnessstudientest hervorgeht. Mit inzwischen mehr als 200 Studios ist INJOY eine der größten europäischen Fitness-Studio-Ketten.

Corporate Data
1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Auf der Volksbank – Kontonummer 400 5005 0000, Bankleitzahl 45330 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich.

Mehr Informationen unter: www.herzkinder.at