Großzügige Spende für Herzkinder Österreich bei Benefizaktion

Verein „Betrunken Gutes tun“ lud in Pasching zu einer Charityaktion ein.

Foto: BRS (frei)
Das Organisationsteam der Benefizaktion „Betrunken Gutes tun“ überreichte den Spendenscheck für Herzkinder Österreich: Balázs Sághy, Thomas Wusatiuk, Herzkinder Österreich-Präsidentin Michaela Altendorfer, Bernhard Costa, Roland Okonek (v. l. n. r.).

Foto: BRS (frei)

Linz/Pasching, 10. Dezember 2018 – Punsch und Kinderpunsch wurden vergangenen Mittwoch bei der Benefizaktion „Betrunken Gutes tun“ bei CARLOVERS in Pasching angeboten. Jeder Besucher, der sich zwischen 18 und 21 Uhr für eines dieser beiden Getränke entschied, half mit, für den Verein Herzkinder Österreich Gutes zu tun. „Für jedes bestellte Getränk gingen rund 25 Euro in den Spendentopf“, berichtet Bernhard Costa, Mitorganisator dieser Benefizveranstaltung. Zum einen wurde die Aktion von den Besuchern unterstützt, die für das bestellte Getränk großzügig spendeten. Zum anderen legten sogenannte „Goldene Trunkenbolde“ – Unternehmen, die diese Charityaktion förderten – für jedes verkaufte Getränk einen Euro drauf. Bei der Aktion wurden insgesamt 15.038 Euro eingenommen, Michaela Altendorfer nahm den Spendenscheck mit großer Freude entgegen und bedankte sich zugleich beim Organisationsteam für dieses großartige Engagement. „Mit dieser Spende ermöglichen wir herzkranken Kindern und Jugendlichen, deren Familien und Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern ein umfassendes Angebot“, erklärt die Präsidentin und Geschäftsführerin des Vereins Herzkinder Österreich.

Vielseitige Aufgaben

Zu den Tätigkeiten des Vereins gehören unter anderem Schwangerschaftsbetreuung, Information und Beratung der Angehörigen herzkranker Kinder über die Symptome, Folgezustände und Behandlungsmöglichkeiten von Herzerkrankungen im Kindesalter sowie die Begleitung während des Krankenhausaufenthalts des Kindes während der Herzoperationen. Finanzschwache Familien werden bei der Behandlung ihres herzkranken Kindes schnell und unbürokratisch unterstützt. Außerdem organisiert der Verein zur Rehabilitation Sommerwochen für Herzfamilien sowie Herzkindertreffen, Feriencamps für Herz- und Geschwisterkinder, Benefizveranstaltungen, Fachvorträge und Informationsabende. Mit Spendengeldern unterstützt der Verein zudem die Wohnmöglichkeiten der Teddyhäuser in Linz und Wien. Diese stehen Herzfamilien mit Geschwisterkindern zur Verfügung, die während des Krankenhausaufenthalts des Herzkindes dort ein „Zuhause auf Zeit“ finden.

Corporate Data

1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, EMAH – Erwachsene mit angeborenem Herzfehler und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Seit 2015 steht ein weiteres Teddyhaus in Wien zur Verfügung. Auf der Erste Bank – AT13 2011 1890 8909 8000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich.

Mehr Informationen unter: www.herzkinder.at