Ergonomische Stühle und stapelbare Tische für flexible Klassenzimmer von morgen

Bundesbeschaffung GmbH besiegelte mit Mayr Schulmöbel Vierjahresvertrag über die Lieferung von Qualitätsschulmöbel.

Foto: Mayr Schulmöbel (frei)
Mit den flexiblen Sesseln und Tischen von Mayr Schulmöbel lassen sich Klassenzimmer rasch umgestalten.

Foto: Mayr Schulmöbel (frei)

Der österreichische Marktführer Mayr Schulmöbel aus Scharnstein in Oberösterreich zieht als Bestbieter einen Vierjahresvertrag mit der Bundesbeschaffung GmbH (BBG) an Land. „Wir setzten uns erfolgreich gegen Mitbewerber aus der EU durch“, freut sich Franz-Josef Wiener, einer der beiden Geschäftsführer von Mayr Schulmöbel, über den Auftrag.

Scharnstein, 18. März 2015 – Mit seinem umfangreichen Sortiment an flexiblen Schulmöbeln überzeugte Mayr Schulmöbel die Bundesbeschaffung GmbH. Für die Schulen werden vor allem ergonomische Freischwingerstühle, Drehstühle sowie flexible stapelbare Tische in vielen Variationen geliefert. Bei der Ausschreibung wurden hohe Qualitätsanforderungen an die Hersteller gestellt. „Die Sessel und Tische müssen sowohl den Europäischen Normen als auch der nationalen Schulmöbel-Norm entsprechen und zusätzlich einer zertifizierten Fremdüberwachung unterliegen, die die Kontinuität und Qualität der Produktion sicherstellt“, berichtet Franz-Josef Wiener. Die Produkte von Mayr Schulmöbel erfüllen all diese Anforderungen, sodass das Unternehmen aus Scharnstein den Vierjahresvertrag unter Dach und Fach bringen konnte.

Flexible Räume, die an die Bedürfnisse des Unterrichts angepasst werden
Die Bundesbeschaffung GmbH (BBG) schrieb EU-weit klassische Schülertische und -stühle aus. Gleichzeitig sollten die Einrichtungsgegenstände für die „neuen Lernformen“ einsetzbar sein. Das typische Klassenzimmer ist heute meist ein flexibler Raum, der rasch den Bedürfnissen des Unterrichts angepasst werden kann. Flexible Tische und Sessel ermöglichen eine rasche Umgestaltung der Klassenräume. Wird mehr Freiraum benötigt, werden die Einrichtungsgegenstände gestapelt.

Sortiment wird immer wieder überarbeitet und erweitert
Mayr Schulmöbel überarbeitet und erweitert immer wieder sein Sortiment an flexiblen Schulmöbeln. Neben flexiblen Sesseln und Tischen gehören mobile Schränke und Trennwände zum umfassenden Angebot des österreichischen Marktführers. Abgerundet wird das Sortiment durch Lounge- und Kommunikationsmöbel. Diese Einrichtungsgegenstände für Gesprächsrunden und Teamarbeiten sind vor allem für den ganztägigen Aufenthalt in Schulen geeignet. Viele Pädagogen und Fachexperten sind überzeugt, dass flexible Klassenzimmer Vorteile gegenüber herkömmlichen Klassenzimmern haben: Sie unterstützen selbstständiges Lernen, fördern moderne Unterrichtsmethoden und stärken die soziale Kompetenz der Schüler.

Corporate Data
Mayr Schulmöbel ist aufgrund seines hohen Qualitätsanspruchs, seiner innovativen und kundenorientierten Entwicklungen sowie seiner Kompetenz Marktführer in der österreichischen Schulmöbelbranche. Das Familienunternehmen aus Scharnstein in Oberösterreich wurde 1968 gegründet und beschäftigt rund 140 Mitarbeiter. Im Jahr 2014 erwirtschaftete Mayr Schulmöbel einen Umsatz von 22,4 Millionen Euro.

Weitere Informationen unter: www.mayrschulmoebel.at