Entscheidender Schritt zur Vollautomatisierung in Paris präsentiert

Fill Maschinenbau schließt mit neuer Generation von Robotern Lücke zwischen manuellen Prozessen und CNC-Bearbeitungszentren.

Foto: Fill Maschinenbau
Ein entscheidender Schritt zur Vollautomatisierung im Sinne von Industrie 4.0. Auf der Fachmesse JEC World stellte Fill Maschinenbau neuentwickelte Präzisionsroboter vor.

Foto: Fill Maschinenbau

Die Composite Fachmesse JEC World (8. bis 10. März 2016 in Paris) war der perfekte Rahmen für die Präsentation einer neuen Robotergeneration von Fill. AccuBot (Accuracy RoBoter) heißt die jüngste Innovation aus dem Innviertel. Dahinter stecken Spitzentechnologie „made by Fill“ und jahrelanges Know-how in der Kunststoffbearbeitung. Mit den neuentwickelten Präzisionsrobotern wird die Lücke zwischen manuellen Bearbeitungsprozessen und kostenintensiven CNC-Bearbeitungszentren geschlossen. Ein entscheidender Schritt zur Vollautomatisierung im Sinne von Industrie 4.0.

Paris, Gurten, 23. März 2016 – Bei der weltgrößten Composite Messe JEC in Paris stand vor allem bei der Luftfahrtindustrie eine Innovation aus Österreich im Zentrum des Interesses. Am Fill Messetand wurde eine neue Generation von hochgenauen Robotern vorgestellt. Die AccuBot Roboter verfügen über ein Level an Präzision, das in dieser Form bisher nicht realisierbar war. Die neuen Roboter können unter anderem zum Bohren und Senken von Flugzeug-Strukturteilen eingesetzt werden. Diese Arbeitsschritte mussten bislang in aufwändigen manuellen Bearbeitungsprozessen durchgeführt werden. Die Steigerung der Robotergenauigkeit erweitert das Einsatzspektrum um ein Vielfaches.

Präzise und effizient
Höchste Präzision gepaart mit Ressourceneffizienz sind wichtige Parameter in der modernen CFK-Produktion. Automatisierung lautet das Gebot der Stunde. „Der Grad der Automatisierung bei der Verarbeitung von Faserverbundstoffen ist entscheidend für die Produktivität. Unternehmen mit hohem Anteil an automatisierten Produktionsabläufen generieren einen klaren Wettbewerbsvorteil. Mit der Entwicklung der AccuBot Roboter ist uns ein wesentlicher Schritt in die richtige Richtung – sprich zur Vollautomatisierung – gelungen“, erläutert Wilhelm Rupertsberger, Leiter des Kompetenz Centers Kunststoff bei Fill.

Beliebter Treffpunkt der Branche
Einmal mehr war der Fill Messestand auf der JEC World beliebter Treffpunkt und Kommunikationsplattform der Branche. Das moderne Standkonzept signalisiert die Innovationskraft des österreichischen Unternehmens und lädt zum Meinungsaustausch in entspannter Atmosphäre. Fill Cube und Cocktail Lounge waren an allen drei Messetagen extrem stark frequentiert. Laut Wilhelm Rupertsberger war die Zahl der Besucher aus dem Aerospace Bereich heuer erstmals höher als die der Automobil Branche.

Corporate Data
Fill ist ein international führendes Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen für verschiedenste Industriebereiche. Modernste Technik und Methoden in Management, Kommunikation und Produktion zeichnen das Familienunternehmen aus. Die Geschäftstätigkeit umfasst die Bereiche Metall, Kunststoff und Holz für die Automobil-, Luftfahrt-, Windkraft-, Sport- und Bauindustrie. In der Aluminium-Entkerntechnologie, in der Gießereitechnik, in der Holzbandsägetechnologie sowie für Ski- und Snowboardproduktionsmaschinen ist das Unternehmen Weltmarkt- und Innovationsführer. Andreas Fill und Wolfgang Rathner sind Geschäftsführer des 1966 gegründeten Unternehmens, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet und mehr als 670 Mitarbeiter/-innen beschäftigt. 2015 erzielte das Unternehmen eine Betriebsleistung von 120 Mio. Euro.

Mehr Informationen unter: www.fill.co.at