Eine belebende Partnerschaft im Ausseerland

Das Unternehmen Bernhard Brandauer Gas-Wasser-Heizung ist Kunde und Vertriebspartner des Ausseer Wassermann.

Foto: Ausseer Wassermann (frei)
Firmeninhaber Bernhard Brandauer und Johanna Köberl vom Ausseer Wassermann freuen sich über die belebende Partnerschaft.

Foto: Ausseer Wassermann (frei)

Der Ausseer Wassermann belebt Wasser und Mensch. Dieser Leitidee folgend setzen viele Familien und Unternehmen auf die Wasserimplosionstechnologie des Ausseer Wassermann. Installiert wird das innovative Wasserbelebungssystem immer öfter vom Unternehmen Bernhard Brandauer Gas-Wasser-Heizung. Der Altausseer Unternehmer setzt gemeinsam mit seiner Familie selbst auf das System und berät mit seinem Team Kunden über die Vorteile des Ausseer Wassermann.

Bad Aussee, 25. Juli 2016 – Hunderte Haushalte, gastronomische Einrichtungen und Unternehmen aller Art setzen mittlerweile auf den Ausseer Wassermann. Die innovative Wasserimplosionstechnologie wird als effiziente Form der Wasserbelebung immer beliebter. Zur fachkundigen Installation der Geräte ist es ratsam Fachkräfte hinzuzuziehen. Einer davon ist der Altausseer Unternehmer Bernhard Brandauer, der auf diese Weise erstmals mit dem Ausseer Wassermann in Kontakt gekommen ist: „Immer mehr Kunden haben den Wunsch geäußert, ich möge sie beim Einbau eines Wasserimplosionsgerätes unterstützen. Das weckte mein Interesse für diese Technologie“. Der Jungunternehmer hat daraufhin das Potenzial dieses Produktes entdeckt und ist mittlerweile Vertriebspartner vom Ausseer Wassermann. „Wir präsentieren die unterschiedlichen Geräte in unserem Schauraum in Altaussee und beraten unsere Kunden gerne. In eigenen Schulungen haben mein Team und ich alle Informationen bekommen, die wir zur optimalen Beratung brauchen“, erklärt Brandauer, der mit seinem Unternehmen hauptsächlich zwischen Hallstatt und Tauplitz im Einsatz ist. Neben dem beruflichen Kontakt mit dem Ausseer Wassermann hat er die Technologie gemeinsam mit seiner Familie aber auch privat schätzen gelernt.

Viele Vorteile im Alltag
Bernhard Brandauers Frau Christine ist von den Vorzügen des Ausseer Wassermann überzeugt: „Seit dem Einbau des Geräts muss ich den Geschirrspüler nicht mehr so oft mit Spezialreinigern reinigen. Kalkflecken in Küche und Bad gibt es auch so gut wie keine mehr“. Neben diesen praktischen Verbesserungen hat der Ausseer Wassermann auch einen positiven Einfluss auf die ganze Familie. „Wir trinken nun wieder viel Wasser, was nicht immer so war. Ich bereite jetzt auch selbst Sodawasser zu, erspare uns damit das Heimschleppen der Wasserflachen und helfe im Sinne der Umwelt Plastikflaschen zu sparen“, erklärt Christine Brandauer.

Corporate Data

„Der Ausseer Wassermann belebt Wasser und Mensch“ lautet die Leitidee des Ausseer Wassermanns. Der einzigartige AKVOMED vom Ausseer Wassermann gibt dank einer individuell befüllbaren Strömungskammer und seiner speziellen Implosionsverwirbelung Wasser seine natürliche Energie zurück. Entwickelt wurde dieses System von den beiden Bad Ausseern Günter Erhart und Chlodwig Haslebner. Ursprünglich für den Eigenbedarf konzipiert, wurde der AKVOMED aufgrund des großen Interesses vieler gesundheitsbewusster Menschen zum Serienprodukt. In Zusammenarbeit mit dem Luma-Gesundheitsteam arbeiten die Experten vom Ausseer Wassermann in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Schulung.

Weitere Informationen unter www.ausseer-wassermann.at