Donaupark wird heuer bereits das 5. Mal Laufstrecke für den Herzlauf in Wien

Alle Sportlerinnen und Sportler unterstützen mit ihrer Teilnahme den karitativen Verein Herzkinder Österreich.

Foto: Herzkinder Österreich/Mathias Lauringer (frei)
Jung und Alt haben gleichermaßen viel Spaß beim Herzlauf Wien. Die Strecke führt durch den Donaupark.

Foto: Herzkinder Österreich/Mathias Lauringer (frei)

Der erste Herzlauf dieses Jahres findet am 3. Mai im Donaupark Wien statt. Zurückgelegt werden drei, sechs oder neun Kilometer, die Nordic Walking-Strecke ist drei Kilometer lang. Unter dem Motto „Achte auf Dein Herz und laufe für meins!“ gehen die Läuferinnen und Läufer an den Start. „Der Erlös dieser Veranstaltung kommt dem Verein Herzkinder Österreich zugute“, sagt die Präsidentin und Geschäftsführerin von Herzkinder Österreich Michaela Altendorfer, die sich über eine rege Teilnahme freut. Premiere feiert der Herzlauf heuer in Vorarlberg.

Linz/Wien, 18. April 2018 – Programmbeginn der karitativen Sportveranstaltung im Wiener Donaupark ist am 3. Mai um 17.30 Uhr beim Eingang Arbeiterstrandbadstraße. Startschuss für den Hauptlauf ist um 18.50 Uhr, die Nordic Walker gehen um 20 Uhr ins Rennen. Bis 29. April können sich die Teilnehmer noch anmelden und registrieren, die Startgebühr beträgt 30 Euro. Mit dieser Veranstaltung startet Herzlauf Österreich eine unterstützende Aktion zur Vorsorge gegen Herzkrankheiten, als Prävention für Herz-Kreislauferkrankungen und um Menschen zur Bewegung zu motivieren. „Gleichzeitig werden mit der Teilnahme herzkranke Kinder und deren Familien unterstützt“, betont Michaela Altendorfer. Beim Kinderprogramm ab 15 Uhr können sich die Kleinen in der Hüpfburg vergnügen oder beim Kinderschminken mitmachen. Ab 17.30 Uhr sorgen ein DJ und ein Moderator für gute Stimmung im Donaupark, um 18.30 Uhr lädt INJOY zum Warm-up. Die Siegerehrung findet um 20.30 Uhr statt, im Anschluss steigt die After Run-Party. Herzläufe werden immer beliebter. So stehen heuer erstmals in fünf Bundesländern diese karitativen Laufsportveranstaltungen auf dem Programm. Nach Wien, Oberösterreich, der Steiermark und Tirol gehen nun auch erstmals in Vorarlberg laufbegeisterte Sportler für herzkranke Kinder an den Start.

Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen
Herzkinder Österreich ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern (EMAH) und deren Familien. Jedes 100. Kind kommt in Österreich mit einem Herzfehler zur Welt. Jedes dritte Kind könnte ohne sofortige Operation nicht überleben. Schwere Herzfehler werden bereits oft in der Schwangerschaft entdeckt. Die Überlebensrate der Kinder mit einem angeborenen Herzfehler ist dadurch deutlich gestiegen. Ein Team aus 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut derzeit mehr als 4.000 betroffene Familien in ganz Österreich.

Corporate Data
1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Seit 2015 steht ein weiteres Teddyhaus in Wien zur Verfügung. Auf der Erste Bank – AT13 2011 1890 8909 8000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich.

Mehr Informationen unter: www.herzkinder.at
                                          www.herzlauf.at