Bundesgremialausschuss der Versicherungsagenten neu konstituiert

Das Bundesgremium der Versicherungsagenten hat nach der WKO-Wahl den Bundesobmann und seine Stellvertreter gewählt.

Foto: Wolfgang Fuchs (frei)
Der neue Bundesgremialausschuss der Versicherungsagenten hat sich Anfang November 2020 neu konstituiert. Zum Bundesgremialobmann wurde wieder KommR Horst Grandits (letzte Reihe, Mitte) gewählt. Seine Stellvertreter sind KommR Helmut Emberger/Tirol (letzte Reihe, 2. von links) und KommR Karlheinz Hödl/Steiermark (letzte Reiche, 2. von rechts).

Foto: Wolfgang Fuchs (frei)

Bei der konstituierenden Sitzung hat der Bundesgremialausschuss der Versicherungsagenten in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) Bundesobmann KommR Horst Grandits aus Niederösterreich zum Obmann wiedergewählt. Auch seine beiden Stellvertreter wurden Anfang November ins Amt gewählt.

St. Pölten, 18. November 2020 – „Wir befinden uns in einer schwierigen Zeit. Gerade jetzt ist es wichtig, dass sich alle Mitglieder auf ein professionelles Team verlassen können. Bei der konstituierenden Sitzung wurden die Weichen für die kommenden fünf Jahre gestellt. Ich blicke optimistisch in die Zukunft, denn ich bin überzeugt, dass wir die Herausforderungen gemeinsam meistern werden“, sagt KommR Horst Grandits, Obmann des Bundesgremiums der Versicherungsagenten der Wirtschaftskammer Österreich. Der Bundesgremialausschuss der Versicherungsagenten hat sich Anfang November neu konstituiert.

Das Team steht fest
Grandits ist seit vielen Jahren Funktionär in der Wirtschaftskammer und Obmann des Landesgremiums der Versicherungsagenten in der Wirtschaftskammer Niederösterreich. 2015 wurde er erstmals als Bundesobmann gewählt. Nun wurde er für die nächsten fünf Jahre wiedergewählt. „Ich freue mich über das Vertrauen. Die Wiederwahl zeigt mir, dass wir auf einem guten Weg sind. Den werden wir auch in Zukunft weitergehen und uns für die Interessen unserer Mitglieder einsetzen“, sagt Grandits. Auch die beiden Stellvertreter stehen mit KommR Helmut Emberger, Vertreter der Tiroler Versicherungsagenturen, und KommR Karlheinz Hödl, Obmann der Steirischen Versicherungsagenturen, fest. In den kommenden Jahren setzt Grandits seine Schwerpunkte auf die Themen Digitalisierung und Weiterbildung. „Der Trend ist klar und die Versicherungsagenten sind ein wichtiger Teil davon“, ist er überzeugt.

Herausfordernde Zeiten
„Wir sehen die Herausforderungen durch Corona auch als Chance, neue Möglichkeiten zu etablieren. Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass die Nutzung digitaler Technik gerade für Versicherungsagenturen eine Erweiterung ihres Spektrums bedeutet“, erklärt Grandits. Mit Video- und Telefonkonferenzen sowie der verstärkten Nutzung von E-Mail konnten die Versicherungsagenten während des ersten Lockdowns ihre Leistungen weiterhin anbieten. „Obwohl persönlicher Kontakt nicht möglich war, haben die Kunden weiterhin die beste Betreuung genossen“, freut sich Grandits. Während des ersten Lockdowns setzten die Landesgremien verstärkt auf Webinare und Online-Workshops, da Präsenzseminare nicht möglich waren. „Der Zulauf war überwältigend. In einigen Bundesländern hatten wir mehr als 50 Prozent mehr Teilnehmer als im Vorjahr, obwohl es ausschließlich Online-Angebote gab“, berichtet auch Emberger. Die Digitalisierung ist ein wichtiges Thema für die österreichischen Versicherungsagenten. „Wir werden weiterhin auf Online-Angebote setzen, auch wenn die Präsenzseminare wieder möglich sind“, bestätigt Hödl die verstärkte Nutzung von Online-Möglichkeiten.

Corporate Data
Die Versicherungsagentur ist die Dachmarke der Gremien der Versicherungsagenten der Wirtschaftskammer Österreich (ausgenommen Wien). KommR Horst Grandits ist der Obmann des Bundesgremiums der Versicherungsagenten der Wirtschaftskammer Österreich. Erstmals treten mit Die Versicherungsagentur acht von neun Landesgremien der Versicherungsagenten der Wirtschaftskammerorganisation (ausgenommen Wien) und damit mehr als 8.000 Versicherungsagenturen unter einer gemeinsamen Marke auf.

Mehr Informationen unter: www.echtsichersein.at