Alte Traktoren, neue Boliden und steirisches Lebensgefühl

Am Wochenende strömten rund 25.000 Menschen nach Lebring um das 105. Steirische Volksfest zu feiern.

Fotos: Gady Family (frei)
Bild 1: Neben vielen technischen Innovationen am Markt in Lebring stellte Philipp Gady auch was fürs „Herz“ vor: Der „Gady“, der neue Glückbringer des Unternehmens.
Bild 2: Höhepunkt am ersten Markttag war das I bin dabei-Traktortreffen mit mehr als 300 Teilnehmern.

Fotos: Gady Family (frei)

Am 8. und 9. September war wieder Marktzeit im südsteirischen Lebring. Bereits zum 105. Mal öffnete der traditionelle Gady Markt bei herrlichem Sonnenschein seine Pforten. Der Samstag startete mit dem I bin dabei-Traktortreffen an dem mehr als 300 Oldtimer teilnahmen. Um 11 Uhr diskutierte eine hochrangige Expertenrunde das Thema „Landwirtschaft und Handel – ein Widerspruch?“ Weiter ging es mit der Live Übertragung des ORF Wurlitzer aus dem steirischen Weindorf. Die Österreich-Premiere des neuen Opel Combo, der neue Gady Landmaschinenhof sowie die riesige Autoausstellung waren weitere Höhepunkte im Marktgeschehen. Im Lauf der zwei Tage wurden es mehr als 25.000 Besucher die sich das Steirische Volksfest nicht entgehen lassen wollten.

Lebring, 11. September 2018 Geballte Information kombiniert mit echt steirischer Unterhaltung, das sind die Erfolgsfaktoren der legendären Gady Märkte in Lebring.
Was als kleine Landmaschinenausstellung vor 52 Jahren begann, hat sich mittlerweile zum Steirischen Volksfest entwickelt. „Es ist faszinierend zu erleben, wie sich die Besucher jeden Alters bestens miteinander unterhalten und gemeinsam bei uns eine schöne Zeit verbringen. Wir sind sehr dankbar für das große Interesse tausender Besucher aus nah und fern“, resümierte Philipp Gady zufrieden am Sonntag Abend.

Chance der österreichischen Landwirtschaft liegt in den Zwischenräumen

Das Spannungsfeld zwischen Landwirtschaft und Lebensmittelhandel war Thema beim Wirtschaftsgespräch am Samstag, 8. September. Mag. Christoph Holzer, Geschäftsführer SPAR Steiermark und Südburgenland, der Landesrat für Land- und Forstwirtschaft Ök.-Rat Johann Seitinger, Hofrat DI Franz Patz, Direktor der landwirtschaftlichen Fachschule Hatzendorf, Mag. Dr. Dietmar Schweiggl, Geschäftsführer Schweiggl GmbH & Co. KG, einer der größten Apfelbauern Österreichs sowie Sonja Trummer, Landwirtin und Direktvermarkterin vom Milchmädchen Ziegenhof in St. Anna am Aigen diskutierten gemeinsam mit Philipp Gady über Forcierung regionaler Lebensmittel im Handel. Fazit: Von Seiten des Handels gibt es ein klares Bekenntnis zu regionalen Produkten. Einigkeit herrschte auch darüber, dass das Bewusstsein beim Konsumenten für heimische Lebensmittel geschärft werden muss. Qualität geht vor Masse und in den sich bietenden Zwischenräumen sehen die Experten gute Chancen für regionale Lebensmittel am Markt.

Emotion und Leidenschaft
„Weltpremiere“ feierte auch der Glücksbringer des Traditionsunternehmens, der „Gady“. „Neben den vielen technischen Innovationen bei Autos und Landmaschinen bieten wir mit dem Gady auch was für’s Herz“, meinte Geschäftsführer Eugen Roth bei der Premiere schmunzelnd. Eine Veranstaltung bei dem jeder Beteiligte mit Herz und Leidenschaft dabei ist, das ist auch eines der Erfolgsgeheimnisse des Gady Marktes.

Corporate Data
Vor mehr als 80 Jahren gründete Franz Gady einen Fahrradhandel in Lebring. Von Anbeginn an standen die traditionellen Werte wie Vertrauen, Tradition, Stolz und Leistung im Zentrum des Tuns der Familie Gady. Diesen Werten fühlt sich die mittlerweile dritte Generation verpflichtet. Heute vereint das südsteirische Familien- und Traditionsunternehmen 10 Standorte in der Steiermark unter dem Dach der Gady Family. Gady Family ist eines der führenden Autohäuser im Süden Österreichs und einer der größten privaten Landmaschinenhändler des Landes. Der legendäre Gady Markt lockt zweimal im Jahr tausende Menschen ins südsteirische Lebring. Das Unternehmen beschäftigt rund 300 Mitarbeiter. Geleitet wird die Unternehmensgruppe von Mag. Philipp Gady und Mag. Eugen Roth.

www.gady.at