5. Employer Branding Forum findet im Frühjahr 2021 statt

Österreichs führende Veranstaltung zum Thema Arbeitgebermarkenbildung und Mitarbeiter-Beziehungsmanagement wird aufgrund der aktuellen Situation verschoben.

Bild: CORE smartwork (frei)
Wie man die richtigen Mitarbeiter finden, binden und motivieren kann erfährt man beim 5. Employer Branding Forum zum Thema „Schönheit & Sinne“ am 27. Mai 2021.

Bild: CORE smartwork (frei)

Der große Erfolg des Employer Branding Forums in Gurten im vergangenen Jahr verdeutlicht, wie groß das Interesse an Arbeitgebermarkenbildung ist. Ein Grund dafür ist der allerorts herrschende Fachkräftemangel. Das von CORE smartwork organisierte Employer Branding Forum liefert jedes Jahr innovative Ansätze für Unternehmen, um die besten Mitarbeiter zu finden und zu binden. Dieses Jahr wird die Veranstaltung aufgrund der aktuellen Situation auf Donnerstag, den 27. Mai 2021, verschoben. Alle Anmeldungen behalten ihre Gültigkeit und auch die Referenten haben bereits alle für den neuen Termin zugesagt.

Gurten, 12. Oktober 2020 – Das von CORE smartwork organisierte Employer Branding Forum ist Österreichs führende Veranstaltung zum Thema Arbeitgebermarkenbildung und Mitarbeiter-Beziehungsmanagement. Wie brandaktuell das Thema ist, zeigte sich im Vorjahr: „Mit mehr als 400 Besuchern konnten wir 2019 einen Besucherrekord verzeichnen. Der große Erfolg unserer Veranstaltung verdeutlicht, wie hoch das Interesse an Arbeitgebermarkenbildung geworden ist“, sagt CORE smartwork Geschäftsführerin Michaela Keim. Die fünfte Ausgabe des Employer Branding Forums war für Mitte November geplant. Aufgrund der aktuellen Situation wird das Event nun auf das nächste Jahr verschoben. Neuer Termin ist Donnerstag, der 27. Mai 2021. Alle bisher getätigten Anmeldungen behalten für den neuen Termin ihre Gültigkeit.

Schönheit & Sinne
„Erfreulicherweise konnten wir alle bereits gebuchten Referenten auch für den neuen Termin gewinnen“, freut sich Michaela Keim. Der Schwerpunkt „Schönheit und Sinne“ bleibt aufrecht. Hochrangige Experten aus der Praxis referieren darüber, in welchem Zusammenhang diese zwei Begriffe mit Arbeitgebermarkenbildung stehen. Darunter „blind climber“ Andy Holzer, sowie Michaela Unger und Florian Cech (Career Center TU Wien), die neue Wege im Recruiting beschreiten und mit „Voice of Diversity“ eine absolute Neuheit im HR-Bereich entwickelt haben. Weitere Vortragende sind Rainer Hirt, der über „Audio Branding“ spricht, sowie Jutta Juliane Meier, Founder & CEO von Identity Valley sowie Architektin, Arbeitswelt- und Change Expertin Alexandra Wattie von M.o.o.con. Ebenfalls mit dabei ist der bekannte österreichische Schönheitschirurg Artur Worseg, der beim Auftaktevent am 26. Mai, dem exklusiven CORE-Kundenevent, die Themen Schönheitsideale und Selbstreflexion näher beleuchtet.

Corporate Data
Vernetze Mitarbeiter. Stifte Sinn! – so lautet die Leitidee des Unternehmens. CORE smartwork ist das einzigartige Kommunikationswerkzeug für erfolgreiches Employee Relationship Management (ERM) zum Aufbau und zur Pflege einer Arbeitgebermarke. Es bündelt als singuläres Kommunikationsinstrument zentrale Funktionen und Aufgaben der Kommunikation, Organisation, Gesundheitsförderung und Mitarbeiterentwicklung. Das Werkzeug für Mitarbeiter-Beziehungsmanagement wurde mehr als zehn Jahre praxiserprobt. Die CORE smartwork GmbH wurde vom geschäftsführenden Gesellschafter Andreas Fill und dem Kommunikationsexperten Dr. Martin A. Schoiswohl ins Leben gerufen. Das Linzer Unternehmen Catalysts bringt seine langjährige Softwarekompetenz in die CORE smartwork GmbH ein. Der Firmensitz von CORE smartwork ist in Gurten, Oberösterreich.

Mehr Informationen online: www.core-smartwork.com