1. Vulkanlandhotel mit attraktiver GenussCard für Gäste

Vorteilskarte umfasst mehr als 250 erlesene Angebote in drei beliebten Urlaubs- und Freizeitregionen.

Foto: Vulkanlandhotel Legenstein (frei)
Ab sofort ist das Vulkanlandhotel Legenstein GenussCard-Partner. Darüber freuen sich der Thermen- und Vulkanland Steiermark-Geschäftsführer Mario Gruber, die Gastgeber Andrea, Laura und Ernst Legenstein sowie der Geschäftsführer vom Tourismusverband Region Bad Gleichenberg, Thomas Gußmagg (v. l. n. r.).

Foto: Vulkanlandhotel Legenstein (frei)

Ab sofort ist das Vulkanlandhotel Legenstein in Bairisch Kölldorf, Gemeinde Bad Gleichenberg, ein GenussCard-Partner. Gäste, die von Anfang März bis Ende Oktober dieses Jahres mindestens eine Nacht buchen, bekommen die GenussCard mit mehr als 250 unterschiedlichen Leistungen in drei Regionen. „Das Legenstein ist das erste Vier-Sterne-Hotel in der ältesten, steirischen Kurstadt, das seinen Gästen die GenussCard anbietet“, erklären die Gastgeber Andrea, Ernst, Julia und Laura Legenstein. Sie freuen sich, hier eine Vorreiterrolle einzunehmen.

Bad Gleichenberg, 18. Mai 2020 – Gäste, die bis Ende Oktober im Vulkanlandhotel Legenstein in Bairisch Kölldorf einchecken, erhalten bereits ab der ersten Nacht eine GenussCard gratis dazu. „Das Legenstein ist nicht nur das 1. Vulkanlandhotel. Es ist auch das erste Vier-Sterne-Hotel im Kurort Bad Gleichenberg, das eine GenussCard anbietet“, berichten Andrea, Ernst, Julia und Laura Legenstein, die Gastgeber des Vulkanlandhotels. Die GenussCard, die auch am Anreise- und Abreisetag gültig ist, verbindet mehr als 250 Angebote in den drei Regionen Thermen- und Vulkanland Steiermark, Süd- und Weststeiermark sowie Oststeiermark. Sie ist unter anderem die attraktive Eintrittskarte für zahlreiche Ausflugsziele, vielzählige Sportangebote sowie Verkostungen. Sehenswert sind die Gsellmann Weltmaschine in Edelsbach, Schloss Kornberg mit der größten Teppichausstellung Österreichs und einer Modell-Burgen- und Schlösser-Ausstellung sowie die Schiffsmühle Mureck.

Bonsais, Bienengarten und Essbarer Tiergarten
Ein besonderes Erlebnis ist der Bonsai-Schaugarten Friedl in Riegersburg. Im fernöstlich gestalteten Garten befinden sich rund 200 Bonsai-Bäumchen, die mit der richtigen Technik zu kleinen Kunstwerken gestaltet worden sind. Interessant ist der Bienengarten in Edelsbach, eine 2.500 Quadratmeter große Gartenanlage in Form einer Bienenwabe mit rund 20.000 Blumen. Besucher erfahren hier Wissenswertes über die Biene, den Honig und die Natur. Auch Zotters Essbarem Tiergarten sollten Gäste einen Besuch abstatten.

Kulinarische Genüsse
Zudem kommt die Kulinarik nicht zu kurz. Mit der GenussCard können Betriebe vieler Lieferanten besichtigt werden, deren Produkte im Legenstein-Restaurant Feuergott verwendet werden. Dazu gehören die Ölmühle Fandler in Pöllau, die Gölles – Manufaktur für edlen Brand und feinen Essig in Riegersburg, der Bio-Betrieb Raabauer-Eisvogel, die Holunder-Wunderwelt Christandl, die Vulcano Schinkenwelt und der Obsthof Stangl in Feldbach, das Weingut Kapper und Devin Spirits in Fehring, das Bioweingut Ploder-Rosenberg in St. Peter am Ottersbach sowie das Weingut Frauwallner in Straden.

Corporate Data
„Dem Vulkanlandhotel Legenstein fliegen die Herzen der Gäste zu“, lautet die Vision des Vier-Sterne-Hotels in Bad Gleichenberg. Der traditionsreiche Familienbetrieb wird von Andrea, Ernst, Julia und Laura Legenstein geführt. Neben den 43 exklusiven, vollklimatisierten Zimmern und Appartements stehen im Vulkanlandhotel Legenstein auch Wellness und Kulinarik im Mittelpunkt. Das hoteleigene Restaurant „Feuergott“ mit eigenem Wintergarten setzt auf regionale Köstlichkeiten und Lieferanten aus der direkten Umgebung. Der mehr als 1.000 m² große Spa- und Wellnessbereich Vulkanium beherbergt ein Hallenbad und ein ganzjährig beheiztes Außenschwimmbad mit Indoor-Einstieg. Fünf verschiedene Saunen und zwei Ruheräume mit Spa-Lounge runden das Angebot im Sinne der Leitidee ab. „Liebe, Leben, Leidenschaft – Urlaub im Legenstein. Weil wir das, was wir tun, wirklich gerne tun“, lautet diese.

Weitere Informationen unter www.legenstein.at