Zehn Jahre Kommunale Sommergespräche: Österreichs kommunale Ideenwerkstatt

Politiker, Wirtschafter und Wissenschafter diskutieren über die Entwicklung der Kommunen.

Foto: Ernst Horvath (frei)
Gemeindebund-Präsident Prof. Helmut Mödlhammer (l.) und Kommunalkredit-Chef Mag. Alois Steinbichler (r.) freuen sich auf das zehnjährige Jubiläum der Kommunalen Sommergespräche in Bad Aussee.

Foto: Ernst Horvath (frei)

Im Mittelpunkt der Kommunalen Sommergespräche 2015 steht das Thema „Ländlicher Raum – Herausforderungen & Strategien“. Von 22. bis 24. Juli diskutieren führende Politiker, Wissenschafter, Wirtschafter und Experten des öffentlichen Managements im Kur- und Congresshaus Bad Aussee wesentliche Zukunftsfragen und erarbeiten in einem dreitägigen dynamischen Prozess Antworten. Initiiert werden die Kommunalen Sommergespräche vom Österreichischen Gemeindebund und der Kommunalkredit Austria. In diesem Jahr feiern die Kommunalen Sommergespräche ihr zehnjähriges Jubiläum.

Bad Aussee, 16. Juni 2015 – „Vernachlässigt, ausgehungert, aufgegeben. Herausforderungen und Strategien für den ländlichen Raum“. Mit diesem Impulsreferat starten MEP Elisabeth Köstinger, Abgeordnete zum Europäischen Parlament und Präsidentin Ökosoziales Forum Europa und Roger Kehle, Präsident und Hauptgeschäftsführer Gemeindetag Baden-Württemberg und Vizepräsident des Deutschen Städte- und Gemeindebunds am 22. Juli um 17. 30 Uhr den hochkarätigen Veranstaltungsreigen der Kommunalen Sommergespräche 2015 im Kur- und Congresshaus Bad Aussee. Danach laden die Veranstalter zu einer Publikumsdiskussion ein. Bei weiteren Gesprächsrunden wird den Fragen nachgegangen wie es möglich ist, der Abwanderung Einhalt zu gebieten, welche Standortfaktoren notwendig sind, um attraktiv zu sein oder wie man der Bedeutung des ländlichen Raums Rechnung tragen kann. Für die schwierige wirtschaftliche Lage der Gemeinden braucht es Strategien. Rahmenbedingungen gehören geschaffen, bestehendes Know-how soll eingebunden werden, gefragt sind Instrumente für eine erfolgreiche Standort- und Wirtschaftsentwicklung.

Fachexperten auf dem Podium
„Zum zehnjährigen Jubiläum konnten viele prominente Referenten für die Veranstaltung gewonnen werden“, weiß Silvia Frömmel vom Management Congress Ausseerland. So referiert der Politik- und Kommunikationswissenschaftler Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier über „Sind Gemeinden noch Inseln der Seligen?“, für die Polit-Diskussion zum Thema „Ist der ländliche Raum noch zu retten?“,  konnten unter anderem MMag.a Dr. Sophie Karmasin, Bundesministerin für Familien und Jugend, und Mag.a Ingrid Felipe, die Tiroler Landeshauptmann-Stellvertreterin und Landesrätin für Umwelt, Mobilität und Nachhaltigkeit, gewonnen werden. Ein wichtiger Aspekt der Kommunalen Sommergespräche in ist der direkte Kontakt zu hochkarätigen Fachexperten. Gelegenheit dazu bieten die themenspezifischen Foren, Impulsreferate und Diskussionen. Gemeinsam wird der Wissensvorsprung durch Visionen, Lösungsansätze und Best-Practice-Beispiele erarbeitet. Mehr Informationen unter: www.congress-ausseerland.at