Wer im Internet gefunden wird, gewinnt.

Die Menschen verbringen mehr Zeit im Internet denn je. Doch wie wird man als Unternehmen unter aktuell knapp zwei Milliarden Websites überhaupt noch gefunden?

Fotocredit: Astrid Schoiswohl
SEO ist die Kunst, die eigenen Onlineinhalte dank Qualität, Struktur und Mehrwert für den User aus der Masse an Websites herausragen zu lassen, um gefunden zu werden.

Fotocredit: Astrid Schoiswohl

Die Antwort darauf heißt SEO (Search Engine Optimization). Das Kommhaus SEO-Team gibt 6 Tipps, wie Sie Ihren Webauftritt optimieren können.

1. Finden Sie Ihre Keywords
Keywordanalysen zählen zu den absoluten Grundlagen im Bereich SEO. Definieren Sie Ihre Schlüsselbegriffe und erschaffen Sie eine eigene semantische Onlinewelt rundherum. Dann sind die Texte auf Ihrer Website ein Schlüssel zum Erfolg bei Suchmaschinen.

2. Achten Sie auf hochwertige Information
Die Zeiten der plumpen Google-Optimierung mittels Keywordwüsten sind längst vorbei. Moderne Suchalgorithmen erkennen wertvolle Texte und belohnen die Seiten mit hoher Reichweite. Umgekehrt können schlechte Texte sogar eine Herabstufung auslösen.

3. Geben Sie Ihren Texten Struktur
Suchalgorithmen erkennen, welche Seiten tatsächlich gelesen werden, und welche nicht. Betrachten Sie Ihre Onlinetexte daher keinesfalls nur als digitale Eyecatcher für Google. In erster Linie sollten Ihre User Gefallen an der Information finden. Dann macht dies die Suchmaschine auch. Gut strukturierte Texte mit Überschriften, Aufzählungen und Absätzen helfen dabei.

4. Bleiben Sie aktuell
Neben allen inhaltlichen und technischen Rahmenbedingungen spielt auch die Komponente Zeit eine wichtige Rolle im SEO-Universum. Google schaut regelmäßig bei Ihnen vorbei und liebt Updates. Füttern Sie Ihre Website daher stets mit aktuellen Infos. Nutzen Sie dazu eigene Newsletter-Texte, Kurzinfos, Updates, …

5. Bauen Sie ein Netzwerk um Ihre Website auf
Eine gute Seite alleine macht noch keinen Frühling. Verlinkungen von anderen Seiten können den Wert Ihrer Website erheblich steigern. Animieren Sie Ihre Partner dazu, immer wieder anlassbezogen auf Sie zu verlinken. Erwidern Sie diese Höflichkeit, denn auch das hilft Ihnen, Ihre Bedeutung im Netz zu unterstreichen.

6. Nutzen Sie Social Media 

Facebook, Instagram, Twitter & Co. sind nicht nur wichtige Partner um Ihre Kunden zu informieren, sondern helfen Ihnen auch bei der Optimierung Ihrer digitalen Gesamtpräsenz. Soziale Netzwerke bringen viele User auf Ihre Seite und helfen Ihnen beim Generieren neuer Inhalte. Und das gefällt Google.

Wer kommuniziert, gewinnt.
Maria Schoiswohl & das Kommhaus-Team