Verschleißfeste Beschichtungen

Bei Laminatböden verstärken SWARCOFORCE Glasfüllperlen die Deckschicht und erhöhen damit die Abriebfestigkeit.

Foto: Shutterstock/Kingsman Asset/SWARCO (frei)
Glasfüllperlen können bei Beschichtungen als Füllstoff verwendet werden.

Foto: Shutterstock/Kingsman Asset/SWARCO (frei)

Die Oberflächen von Fußböden sind sehr starken mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt. Aufgrund eines Multilayer-Aufbaus bewähren sich Laminatböden seit Jahrzehnten durch maximale Widerstandsfähigkeit.

Amstetten, 28. Juni 2021 – Laminatböden bestehen zu 95 % aus natürlichen Ressourcen, hauptsächlich Holz. Das Herz ist eine Platte aus komprimierten Holzfasern (HDF-Platte). Auf der Unterseite hat das Laminat einen Rücken, um es zu stabilisieren. Einige Laminatböden haben auch ein integriertes Schallabsorptionskissen. An der Oberseite befindet sich das „Gesicht“ des Laminatbodens, das Dekorpapier mit authentischen Holzeffekten, Steindekoren oder wirklich kreativen Designs. Die oberste Schicht des Laminataufbaus ist das sogenannte Overlay. Diese Nutzschicht besteht aus einer speziell mit Kunstharz (Melaminharz) behandelten Zellulose und fungiert als strapazierfähige Oberfläche des Fußbodens. Trotz seiner geringen Dicke (in der Regel weniger als 1 mm) sorgt das Overlay für die besondere Robustheit und Kratzfestigkeit von Laminatböden. Bei Laminatböden verstärken Glasfüllperlen die Deckschicht und erhöhen damit die Abriebfestigkeit. Zum Einsatz kommen meist Korund-Glasperlenmischungen.

Mikroglasperlen für Beschichtungen
SWARCOFORCE Glasfüllperlen werden bei Farben, Lacken und Beschichtungen als Füllstoff verwendet, um verschiedene physikalische Eigenschaften des Glases zu nutzen. Die hochwertigen Glasfüllperlen nehmen Einfluss auf Eigenschaften wie Steifigkeit, Verzugs- und Schrumpfungsverhalten, Abriebfestigkeit, Kratzfestigkeit, Oberflächenglanz usw.

Innovationspartner SWARCO
SWARCOFORCE Glasfüllperlen überzeugen durch Präzision und höchste Qualität in einer Vielzahl von Anwendungen. Die europäischen Produktionsstätten von SWARCO Advanced Industry Systems sind ISO 50001 zertifiziert. Der Energieverbrauch jeder Produktionseinheit ist rückverfolgbar und dokumentiert. Fortschrittliche Technologien, die bei SWARCO Advanced Industry Systems ständig weiterentwickelt werden, sorgen für einen geringeren Energieverbrauch, niedrige Emissionen und bessere Recyclingquoten der eingesetzten Rohstoffe. Das verwendete Recyclingmaterial ist ausschließlich Verschnitt und Abfall aus Industrieglas mit hoher Qualität.

Corporate Data
SWARCO Advanced Industry Systems ist Teil der internationalen SWARCO Gruppe und macht die universellen Vorteile der Glasperle für industrielle Spezialanwendungen nutzbar. Was 1969 mit kleinen Reflexglasperlen für Straßenmarkierungen begann, hat sich bis heute zu einem der weltweit führenden Hersteller von Mikroglasperlen mit Produktionsstätten in Europa, den USA und Saudi Arabien entwickelt. Mikroglasperlen dienen als hochwertiger Füllstoff bei Industrieanwendungen und als Strahlmittel für Oberflächenbehandlungen. In der Verkehrstechnik reflektieren die im Markierungsmaterial eingebetteten Mikroglasperlen das Scheinwerferlicht und sorgen damit für sichtbare Straßenmarkierungen. Besonders bei Nacht wird dadurch die Verkehrssicherheit erhöht.

Weitere Informationen unter: www.swarco.com/ais