Streif Waldbewirtschaftung feierte mit großem Fest 20 Jahre Leidenschaft

Ein rundes Jubiläum wurde im Loryhof in Wippenham mit einem Streifzug durch zwei Jahrzehnte Leidenschaft für den Wald gefeiert.

Fotos: Jochen Mühlegger (frei)
Bild1 ORF-Moderatorin Jutta Mocuba (2. v. r.) erfuhr beim Interview mit Familie Streif viel über die Hintergründe des erfolgreichen Familienunternehmens.
Bild2 Fürst Georg Adam Starhemberg hielt einen interessanten Vortrag zum Thema „Faszination Holz & Kreativität und Intelligenz“.

Fotos: Jochen Mühlegger (frei)

Schon immer war die Leidenschaft für den Wald ausschlaggebend für die Arbeit von Anton Streif. Seit mittlerweile 20 Jahren arbeitet er im und für den Wald. Dieses Jubiläum war am 24. August Anlass für eine unterhaltsame Feier im Loryhof in Wippenham, zu der das Familienunternehmen Streif Familie, Freunde und Partner eingeladen hatte.

Weilbach/Wippenham, 29. August 2018
– „Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele Gäste mit uns gemeinsam das 20-jährige Jubiläum von Streif Waldbewirtschaftung gefeiert haben“, sagt Geschäftsführer Anton Streif. Am 24. August fand die Feier im Loryhof in Wippenham statt. Inmitten der zauberhaften Landschaft des Innviertels feierte die Familie gemeinsam mit etwa 180 Partnern und Freunden ein unterhaltsames Fest.

Charmante Moderation

Ein abwechslungsreicher Abend stand auf dem Programm. ORF-Moderatorin Jutta Mocuba führte durch den abwechslungsreichen Abend. In einem kurzen Film wurden das Unternehmen und seine Geschichte präsentiert. Ein Interview ließ tief in die Hintergründe der Firmengeschichte blicken. Anton Streif erzählte von den Anfängen, den Schwierigkeiten und den Highlights. Sonja Streif beschrieb, wie sie Familie und Job unter einen Hut bringt und wie es ist, mit einem Unternehmer aus Leidenschaft verheiratet zu sein. Anton und Valentin, die beiden Söhne, ließen durchblicken, dass sie ebenfalls die Liebe zum Wald gepackt hat und welche Erfahrungen sie bereits auf der Jagd machen durften.

Ein unterhaltsamer Abend

Fürst Georg Adam Starhemberg, Obmann von proHolz OÖ, sprach sich in seinem Vortrag „Faszination Holz & Kreativität und Intelligenz“ für die aktive Bewirtschaftung von Holz aus. Holz, das verarbeitet und nicht einfach verbrannt wird, bleibt als CO2-Speicher erhalten und trägt damit aktiv zum Klimaschutz bei. Für die hochwertige musikalische Unterhaltung sorgten die Weilbacher Tanzlmusi und das Linecker Quartett. Dazu gab es Schmankerl aus der Region, mit denen die Gäste verwöhnt wurden. Die Stimmung beim Fest war sehr familiär.

Im Wald verwurzelt

Anton Streif gründete nach seiner Ausbildung in der Försterschule und der Förster-Staatsprüfung 1998 das Forstunternehmen Streif. Seine Frau Sonja ist, gemeinsam mit Claudia Liebrecht-Wiesbauer, für Büro, Administration und Organisation zuständig. Sohn Anton (19 Jahre) absolviert die Höhere Bundeslehranstalt für Forstwirtschaft in Bruck an der Mur. Sohn Valentin (15 Jahre) besucht die Handelsakademie. Das Unternehmen steht für einen sorgsamen Umgang mit der Ressource Wald. „Wald kann nur nachhaltig bewirtschaftet werden. Wir achten auf hochwertiges Pflanzenmaterial, kümmern uns um sorgfältige Durchforstung und finden für jedes Terrain die beste Erntemöglichkeit“, sagt Anton Streif. „Ihr Wald in guten Händen“ ist bei Streif kein leeres Versprechen, sondern ein persönliches Anliegen.

Corporate Data
Streif Waldbewirtschaftung ist ein Forstunternehmen und Familienbetrieb der Familie Streif. Seit 20 Jahren beschäftigt sich Geschäftsführer Anton Streif mit der Waldbetreuung und hat sich schon früh auf die Holzernte am Hang spezialisiert. Seine Frau Sonja Streif ist für sämtliche administrative Aufgaben im Büro zuständig, die Söhne Anton und Valentin sind ebenfalls in das Familienunternehmen eingebunden. Streif Waldbewirtschaftung bietet Waldbetreuung von der Aufforstung bis zum Verkauf der Ernte. Dabei wird besonders viel Wert auf nachhaltige und schonende Bewirtschaftung gelegt.

Mehr Informationen unter