Ruf an! Fahr mit! Narzissenjet – mit günstigeren Tarifen in die neue Saison

Seit Einführung des Narzissenjets wurden 7.500 Fahrgäste mit dem Rufsammelbus preiswert und bequem ans Ziel gebracht.

Foto: Daniel Nimmrichter (frei)
Wanderer schätzen das Service, mit dem Narzissenjet bequem nach Hause gebracht zu werden.

Foto: Daniel Nimmrichter (frei)

Günstigere Tarife und weitere Haltepunkte steigern die Attraktivität des Narzissenjets weiter. „Mit gestaffelten Preisen zwischen 4,50 und 13,50 Euro bietet der Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut Einheimischen und Gästen einen besonderen Anreiz, den Narzissenjet noch mehr zu nützen“, erklärt Geschäftsführer Ernst Kammerer. Seit der Einführung des Narzissenjets wurden im Ausseerland-Salzkammergut mehr als 7.500 Personen transportiert.

Bad Aussee, 12. Mai 2016 – Derzeit stehen insgesamt 65 Haltepunkte in den Gemeinden Altaussee, Bad Aussee, Grundlsee und Bad Mitterndorf zur Verfügung, das sind um 23 Haltepunkte mehr seit Einführung des Narzissenjets. Wer mit dem Narzissenjet fahren möchte, ruft die Narzissenjet-Hotline unter +43 676 3000 600 an und gibt Ausgangspunkt, die gewünschte Abfahrtszeit, Ausstiegsziel, Name und Anzahl der Personen bekannt. Die Zentrale informiert die Fahrgäste, wann der Narzissenjet am Haltepunkt eintrifft. Maximale Wartezeit zu Stoßzeiten ist eine halbe Stunde. Der Narzissenjet ist Sonntag bis Donnerstag und an Feiertagen von 8 bis 22 Uhr im Einsatz, an einem Freitag, Samstag und Tag vor einem Feiertag von 8 bis 24 Uhr. Seit 1. Mai dieses Jahres gibt es drei Fahrzonen zu attraktiven und teilweise auch günstigeren Preisen. Für eine Fahrt bis zu 10 Kilometern zahlen Fahrgäste 4,50 Euro, für eine Strecke von 10 bis 20 Kilometern 8,50 Euro und für eine Strecke ab 20 Kilometer 13,50 Euro. Kinder unter zwölf Jahren in Begleitung eines Elternteils fahren gratis.

Bereits 7.500 Fahrgäste nützten flexibles Mobilitätsservice
Das Mobilitätsservice Narzissenjet ist flexibel und bringt Fahrgäste individuell und rasch von Haltepunkt zu Haltepunkt. Der Narzissenjet ist eine ideale Alternative zum bestehenden öffentlichen Verkehr und macht es für Gäste noch einfacher, ohne eigenes Auto zu Urlauben. Am 1. Mai 2015 nahm der Narzissenjet seinen Betrieb auf. Bis Ende April dieses Jahres nützten 7.500 Fahrgäste das Service. Besonders beliebte Einstiegsstellen sind der Kurhausplatz in Bad Aussee sowie die beiden Haltepunkte im Zentrum von Bad Mitterndorf und Tauplitz. Gäste, die eine Wanderung planen, steigen auf den Narzissenjet um sowie Einheimische, die zu Veranstaltungen fahren, einen Termin beim Arzt oder im Krankenhaus haben, ihr Auto in der Werkstatt stehen lassen müssen oder ihre Einkäufe nach Hause transportieren. Viel im Einsatz ist der Narzissenjet auch an Samstagen. Die Fahrgäste loben die rasche Abwicklung der Fahrten. Ziel ist, dass Betriebe künftig verstärkt den Narzissenjet bei ihren Gästen bewerben. So können sich diese vom Bahnhof abholen lassen oder den Narzissenjet bequem für die Rückfahrt ihrer Wanderausflüge buchen.

Corporate Data
Der Tourismusverband Ausseerland–Salzkammergut liegt in der geografischen Mitte Österreichs und umfasst die Orte Altaussee, Bad Aussee, Bad Mitterndorf, Grundlsee, Pichl-Kainisch und Tauplitz. Die Region bietet zu allen Jahreszeiten ein umwerfendes Naturschauspiel und mit Schwimmen, Radfahren, Wandern und Skifahren ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Das Ausseerland–Salzkammergut verbindet Tradition und Innovation. Das Salzkammergut erfüllt die Sehnsucht nach Lebenskraft und Lebensfreude. Es erstreckt sich über die drei österreichischen Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Steiermark. Mit 212 kartografierten Glücksplätzen verfügt das Salzkammergut über die weltweit höchste Dichte an nachgewiesenen Plätzen der Lebensenergie. Mehr als 1,2 Millionen jährliche Gästeankünfte und mehr als 4,4 Millionen Nächtigungen sichern dem Salzkammergut einen der führenden Plätze im österreichischen Tourismus.

Mehr Informationen unter: www.ausseerland.at