Premiere mit 300 begeisterten Läufern beim 1. Herzlauf in Innsbruck

Mit der Veranstaltung macht Herzkinder Österreich auf die Notwendigkeit einer Vorsorge gegen Herzkrankheiten aufmerksam.

Fotos: Lauringer Mathias (frei)
Der Herzlauf Tirol feierte im Innsbrucker Hofgarten Premiere. 300 Läuferinnen und Läufer nahmen daran teil.

Fotos: Lauringer Mathias (frei)

Linz/Innsbruck, 16. Mai 2017 – Der Herzlauf im Innsbrucker Hofgarten stand vergangenen Samstag unter dem Motto „Achte auf dein Herz und laufe für meins“. 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen zur Premiere des 1. Tiroler Herzlaufs, darunter auch Olympiasiegerin Kathe Allen. Die Athletin unterstützte die Veranstalter auch bei der Siegerehrung. Mit dem Lauf machte der Verein Herzkinder Österreich einerseits auf seine Arbeit aufmerksam, andererseits auf die Notwendigkeit einer Vorsorge gegen Herzkrankheiten. Gleichzeitig sollte der Herzlauf eine Motivation für mehr Bewegung sein – als Prävention für Herzkreislauferkrankungen. Das Rahmenprogramm begeisterte Jung und Alt. Dazu gehörten das Kinderschminken mit Beauty 33, die Spielstationen der Union-Sektion Leichtathletik, das KMS Taekwondo-Schnuppertraining sowie die Akrobatikeinlage der Zirkuskünstler. Sportlich eingeheizt haben die Damen von Proteus Bodylounge. Für stimmungsvolle Musik sorgte Life Radio Tirol mit Beatboxer fii und Songwriterin Matylda. Manolito Licha von Life Radio Tirol sorgte für die Informationen und Moderationen. Beim Herzlauf Tirol stellte sich Hauptsponsor Markus Rainer, Geschäftsführer der Kinderpatenschaft Österreich, mit einem Scheck in einer Höhe von 10.000 Euro ein. Zudem unterstützte Dr. Christoph Puerlacher von Rehamed Tirol die sportliche Veranstaltung. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es ein köstliches Schoko-Küchlein, das Therese Mölk vorbereitet hatte. Wer am Herzlauf Tirol nicht teilnehmen konnte, hat in diesem Jahr noch zwei Mal Gelegenheit, bei einem Herzlauf mitzulaufen: Der Herzlauf Steiermark findet am 9. Juni in Krieglach, der Herzlauf Oberösterreich am 1. Oktober in Traun statt.

Corporate Data

1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen für herzkranke Kinder, Jugendliche und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Seit 2015 steht ein weiteres Teddyhaus in Wien zur Verfügung. Auf der Volksbank – IBAN: AT18 4533 0400 5005 0000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich.

Mehr Informationen unter: www.herzkinder.at