Pferdefreund mit einem großen Herz für herzkranke Kinder

Spende kommt der vielseitigen Arbeit des karitativen Vereins Herzkinder Österreich zu Gute.

Foto: Herzkinder Österreich (frei)
Herzkinder Österreich-Präsidentin Michaela Altendorfer besuchte Franz Weingartner auf seinem Hof und übernahm für den Verein den Spendenscheck.

Foto: Herzkinder Österreich (frei)

Linz/Schlierbach, 20. Jänner 2021 – Einen Scheck über 500 Euro überreichte kürzlich Pferdeliebhaber, Mostpresser, Schafzüchter und Kutscher Franz Weingartner vulgo Weindi an die Herzkinder Österreich-Präsidentin Michaela Altendorfer. „Wir wollen auch in einem herausfordernden Jahr herzkranken Kindern Freude machen“, sagte der Schlierbacher, dem Corona im vergangenen Jahr viel abverlangte. Buchungen fielen aus, er verlor Mostaufträge und musste auf die beliebte Landmatura und Kutschenfahrten verzichten. Mit der Corona-Unterstützung konnte er die wirtschaftliche, schwierige Situation meistern. Er und seine Frau Regina sind sich bewusst, dass auch viele soziale und karitative Vereine Einbußen haben und sind gerne bereit, Herzkinder Österreich finanziell zu unterstützen. „Es wäre schön, wenn dieser Gedanke von vielen Mitmenschen aufgegriffen wird“, betont der Landwirt. „Familie Weingartner zeigt seit Jahren ein Herz für herzkranke Kinder und unterstützt immer wieder unsere Arbeit. Dafür sagen wir herzlichen Dank“, freut sich Michaela Altendorfer über den großzügigen Scheck. In Schlierbach finden traditionell die Sommerwochen für Herzfamilien statt. Franz Weingartner lässt es sich dabei nicht nehmen, herzkranke Kinder mit einer Pferdekutschenfahrt zu erfreuen.

Corporate Data
1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, EMAH – Erwachsene mit angeborenem Herzfehler – und deren Familien. Der Verein eröffnete 2008 ein Teddyhaus in Linz, 2015 ein weiteres in Wien. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich. Bei der Erste Bank – AT13 2011 1890 8909 8000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar.

Weitere Informationen unter: www.herzkinder.at und www.kutschenfahrt.at