Nachhaltig von der Rohware über die Herstellung bis in den Shop

Bei der Auswahl seiner Produkte legt das Grazer Familienunternehmen Klammerth Wert auf Qualität, Nachhaltigkeit und Umwelt.

Foto: Riess-Kelomat (frei)
Foto 1: Die Riess-Schüsseln werden in den Emailleschlicker getaucht. Die verwendeten Materialien sind schadstofffrei.
Foto: Tiroler Glashütte (frei)
Foto 2: In Kufstein werden Riedel Weingläser auf höchstem Niveau hergestellt. Die Gläser sind mit Sorgfalt geblasen und von Hand gefertigt.

Foto: Riess-Kelomat (frei)

Neben Qualität und Ehrlichkeit spielt Nachhaltigkeit bei Klammerth eine große Rolle. „Der Weg unserer Produkte ist von der Herstellung bis in den Shop nachvollziehbar“, erklärt Martina Weinhandl, Geschäftsführerin der beliebten Einkaufs-Location für Tisch- und Esskultur Klammerth in der Grazer Innenstadt. Daneben achtet das Traditionsunternehmen bei der Auswahl seiner Ware auf kurze Transportwege.

Graz, 2. August 2021 – „Unsere Kunden sollen schließlich an nachhaltigen Qualitätsprodukten lange Zeit Freude haben“, betont Martina Weinhandl. Gleichzeitig leistet das Grazer Traditionsunternehmen damit einen Beitrag zum Umweltschutz. Nachhaltigkeit beginnt bereits bei der Auswahl der Hersteller. „Wir vergewissern uns, dass nachhaltige Rohstoffe und Materialien verwendet werden“, berichtet die Geschäftsführerin von Klammerth. Das Endprodukt muss den strengen Qualitätsvorgaben des Grazer Unternehmens entsprechen und soll langlebig sein. Ein weiteres Augenmerk liegt auf kurzen Transportwegen. So gibt es im Geschäft in der Herrengasse vorwiegend erlesene Produkte aus Österreich, den angrenzenden Nachbarländern wie Deutschland und Italien sowie aus Dänemark.

Elegant und funktional
Jedes Getränk hat spezielle Anforderungen. Die verschiedenen Gläser unterstreichen in ihrer Form den Charakter des Inhalts und schmeicheln ihm auch. Das Angebot an Gläsern kommt hauptsächlich aus Österreich – von Riedel und Zalto. Ein Teil der Besteckkollektion stammt von Sambonet aus Italien. Bei Porzellan greift Klammerth speziell auf deutsche Hersteller wie Villeroy & Boch, Rosenthal und Fürstenberg zurück. „Die Designer dieser Marken kombinieren Eleganz und Schönheit mit Funktionalität. Das schätzen unsere Kunden“, sagt Martina Weinhandl. Langlebig sind auch die heimischen, farbenfrohen Qualitätsprodukte von Riess. Zudem liegen sie im Trend einer gesunden und grünen Küche. Die Haltbarkeit der Küchenutensilien ist legendär und die verwendeten Materialien sind schadstofffrei. Emaille-Produkte von Riess werden über das Altmetall entsorgt und sind somit wiederverwertbar.

Farbenfrohes aus Bambus
Ein absoluter Hingucker in der Küche sind Salatschüsseln und Besteck aus Bambus von albert L. Das Gewächs gehört zu den ältesten und am weitesten verbreiteten Nutzpflanzen der Erde und wächst sehr schnell nach. Die Schüsseln werden nach altem, vietnamesischem Kunsthandwerk gefertigt und vereinen Tradition und Moderne. Zum Schluss werden die Qualitätsschüsseln mit fröhlichen Hochglanzfarben lackiert.

Corporate Data
Klammerth ist Kult. Seit 1840. Der ehemalige k. u. k. Hoflieferant ist die erste Adresse in Österreich für Tisch- und Kochkultur. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Grazer Innenstadt. Klammerth begeistert Menschen. Mit Genuss. Mit Stil. Mit Leidenschaft. Auf zwei Ebenen in der renommierten Herrengasse und im eigenen Webshop auf www.klammerth.at bietet Klammerth ausgesuchte Produkte und fachkundige Expertise. Das Familienunternehmen mit einem Team von Stil- und Genussberaterinnen wird von Martina und Martin Weinhandl nach den Werten Leidenschaft, Schönheit, Tradition, Ehrlichkeit und Qualität geführt.

Weitere Informationen unter: www.klammerth.at