Linzer Softwareschmiede präsentiert Lagerverwaltung auf Webbasis

Warehouse ist eine Erweiterung der erfolgreichen Eventsoftware Rather Smart von s2G.at und ermöglicht die Verwaltung von Lagerbeständen.

Foto: S2G.at GmbH
Thomas Öllinger ist bei s2G.at für die Entwicklung der Software „Warehouse“ verantwortlich.

Foto: S2G.at GmbH

Die Rather Smart Suite von s2G.at entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem vollen Erfolg. Nun präsentierte das Linzer Softwareunternehmen mit dem Tool Warehouse einen weiteren Baustein. Warehouse ist eine webbasierte Lagerverwaltung, die mit hoher Flexibilität, hierarchischen Berechtigungsmöglichkeiten und der simpel zu bedienenden Weboberfläche überzeugt.

Linz, 19. April 2016 – „Warehouse hilft beim Suchen und beim Finden“, schmunzelt Mag. Ilse Hackl-Gautsch, Geschäftsführerin von s2G.at, anlässlich der Präsentation der neuen Software. „Warehouse unterstützt User bei der Anlage eines Lagers ebenso wie bei der digitalen Ersterfassung bestehender Lager. Artikel können ganz einfach Gruppen oder Lagerabteilen zugewiesen werden. Auch eine Neuordnung innerhalb des Lagers ist mit Warehouse ganz einfach“, so Hackl-Gautsch. Zu den Hauptfunktionen zählen das Suchen, Anlegen und Editieren von Lagerorten bzw. Artikeln, eine innovative Bestandsverwaltung und die Organisation jeglicher Lagerbewegungen. Die Anwendung wurde in Java 8 programmiert und verwendet im Hintergrund eine PostgreSQL-Datenbank. Datenbank und Applikationsserver können auf unterschiedlichen Systemen installiert werden. Auf die Anwendung wird mithilfe eines Browsers im Netzwerk zugegriffen.

Webbasiertes Tool
„Warehouse ist auf den ersten Blick ein handelsübliches Lagerverwaltungsprogramm. Erst hinter der schönen Fassade lassen sich die Besonderheiten der Software erkennen“, sagt Thomas Öllinger, Projektverantwortlicher für Warehouse. Umgesetzt wurde das innovative Programm mit einer webbasierten Schnittstelle (GUI), die höchstmögliche Kompatibilität zu unterschiedlichsten Systemen ermöglicht. So ist die s2G.at völlig unabhängig von bestehenden Systemwelten oder Hardwarevoraussetzungen. „Wichtig war uns in der Implementierung auch die Handhabung mehrerer Lager an verschiedenen Orten. Das ist uns mit Warehouse gelungen“, sagt Öllinger.

Hierarchische Lagerverwaltung
Eine Besonderheit von Warehouse ist auch die Möglichkeit, User hierarchisch anzulegen. „Wir haben von einigen Kunden Anregungen in diese Richtung bekommen und prompt umgesetzt“, sagt Thomas Öllinger. Nun ist es möglich, innerhalb des Verwaltungssystems Rollen und darauf basierend Berechtigungen zu verteilen.

Corporate Data
Das oberösterreichische Unternehmen s2G.at bietet Lösungen im Bereich Individual und Standard Software, die auf modernsten technischen Standards basieren. Unter Verwendung modernster Entwicklungsmethoden und -werkzeuge entwickeln die Spezialisten in Linz innovative Systeme in Programmierung sowie Datenbank- und Workflowdesign. Seit mehr als 30 Jahren zählt Entwicklungsleiter Franz Polli zu den renommiertesten Experten in diesen Bereichen. Gemeinsam mit seinem Team macht er s2G.at zu einem der erfolgreichsten IT-Unternehmen für innovative Spezialsoftware. Mehr Informationen unter www.s2G.at