Landzeit macht richtig Lust auf Erntedank

Mit neuen Wildspezialitäten verwöhnt Landzeit Gäste in seinen 16 Qualitätsrestaurants entlang Österreichs Autobahnen.

Foto: Landzeit
Je zwei Wildschweinfilets in Kräuter-Nussbrösel goldgelb gebacken und zartrosa gegrillt werden mit frischen Kräutern und Guérande-Meersalz verfeinert. Landzeit serviert dazu gebratene Kohlsprossen, Eierschwammerl, Speck, Zwiebeln, Kartoffelpüree mit frittierter Petersilie und eine Rotwein-Preiselbeerbirne.
Foto: Landzeit
Zu den süßen Köstlichkeiten im Herbst gehört die Maronitorte – ein helles Mousse au Chocolat und Maroni-Oberscreme auf flaumigem Sacherboden.

Foto: Landzeit

„Der Herbst ist jene Zeit, in der wir uns für das reichhaltige Ernteangebot bedanken“, erklärt Landzeit-Gastgeber Wolfgang Rosenberger. Gäste genießen ab sofort in den 16 Landzeit-Restaurants in Österreich herbstliche Spezialitäten wie unter anderem Kürbiscremesuppe, gebackene und gebratene Wildschweinfilets sowie Steinpilz-Tortelloni. Für eine fröhliche und farbenprächtige Atmosphäre sorgen bunte Kürbisse, farbenfrohe Blätter und Beeren, die Landzeit-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum liebevollen Dekorieren der Restaurants und Buffets verwenden. Die fünf besten und schönsten Dekoideen werden von Wolfgang Rosenberger ausgezeichnet.

Voralpenkreuz, am 3. Oktober 2016 – „Farbenfrohe Kürbisse, frisch geerntete Eierschwammerl, Hirsch- und Wildschweinspezialitäten, Zwetschken, Äpfel und Preiselbeeren dominieren unsere kulinarische Erntedankzeit“, sagt Wolfgang Rosenberger. Ab sofort lädt der Landzeit-Gastgeber zum kulinarischen Erntedank in seine 16 Restaurants an Österreichs Autobahnen ein. Zu besonderen Spezialitäten gehören unter anderem Kürbiscremesuppe, das Carpaccio vom Rinderfilet mit gebratenen Steinpilzen, das Wildschweinfilet „Feinschmecker Art“ mit gebratenen Kohlsprossen, Eierschwammerln, Speck, Zwiebeln, Kartoffelpüree mit frittierter Petersilie und Rotwein-Preiselbeerbirne, die Steinpilz-Tortelloni mit frisch gebratenen Eierschwammerln, die Filetspitzen „Bacchus“ sowie das Hirschgulasch mit Semmelknödel. Wildfleisch ist besonders mager und nährstoffreich und hat einen angenehmen würzigen Geschmack. Mineralstoffe wie Eisen, Zink und Selen machen das Fleisch ernährungsphysiologisch besonders wertvoll. Als Beilage eignet sich gesundes Gemüse – Rotkraut und grüne Bohnen.

Wettbewerb für Landzeit-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mit eigenen Fahnen vor den Restaurants und neuen Dekoschildern im Eingangsbereich läutet Landzeit den Herbst ein. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde ein Deko-Wettbewerb ausgeschrieben, die fünf besten Einfälle werden mit attraktiven Preisen belohnt. Die Preisträger werden zu einem Musical ihrer Wahl in Wien samt Übernachtung mit Halbpension für die ganze Familie eingeladen. Die Teilnehmer sammelten ihre Dekorationsgegenstände in der Natur. Zum Gestalten der Restaurants und Buffets werden dekorative Kürbisse, bunte, getrocknete Blätter, Kastanien, Äste oder Beeren verwendet. Zur Erntedankzeit verwöhnen Landzeit-Köche die Gäste mit einer schmackhaften Kürbiscremesuppe. Der Kürbis ist die größte Beere der Welt. Rekordkürbisse bringen mehr als 600 Kilogramm auf die Waage.

Erntedank mit süßen herbstlichen Verführungen

Maroni sind Klassiker in der Erntedankzeit. Sie haben einen zart süßen und nussigen Geschmack und werden bei Landzeit für köstliche Maronitorten und Kastanienrouladen verwendet. Zudem lassen sich Landzeit-Konditorinnen und Konditoren süße Kreationen einfallen, die gut in die Herbstzeit passen. Eine besonders beliebte und traditionelle österreichische Nachspeise sind die hausgemachten Zwetschkenknödel. Für dieses Gericht wird ein flaumiger Topfen-Kartoffelteig zubereitet, der mit sonnengereiften Früchten gefüllt und zu Knödeln geformt wird. Vor dem Servieren werden die Zwetschkenknödel mit Butterbrösel bestreut.

Corporate Data
Unter der Marke Landzeit präsentieren Wolfgang Rosenberger und sein Team das einzigartige Frische-Gastronomie-Konzept. Erlesene Kombinationen aus hauseigenen Rezepten bereiten Lebensfreude und Genuss. Wolfgang Rosenberger hat das Konzept der Gourmet-Märkte entwickelt und in Österreich erfolgreich umgesetzt. An 16 Standorten entlang Österreichs Autobahnen bietet Landzeit neben bester Qualität Gesundheit, Vielfalt und Herzlichkeit. Im Bereich Full Service Autobahn-Restaurants nimmt Landzeit einen Spitzenplatz ein. Sechs Millionen Gäste im Jahr genießen die Gastfreundschaft bei Landzeit. Das Unternehmen ist somit ein wichtiger Repräsentant der österreichischen Gastlichkeit.

  • Aistersheim, Markt-Restaurant
  • Angath, à la carte-Restaurant, Tagungscenter und Motor-Hotel
  • Ansfelden Nord, à la carte-Restaurant
  • Eben Nord, Markt-Restaurant
  • Eben Süd, Selbstbedienungsrestaurant
  • Graz Kaiserwald, à la carte-Restaurant
  • Kammern, Gourmet-Markt-Restaurant
  • Kemmelbach, à la carte-Restaurant
  • Loipersdorf, à la carte-Restaurant und Motor-Hotel
  • Mondsee, à la carte-Restaurant, Kinderrestaurant, Tagungscenter und Motor-Hotel
  • St. Valentin, à la carte-Restaurant, Tagungscenter und Motor-Hotel
  • Schottwien, Markt-Restaurant
  • Steinhäusl bei Wien, Gourmet-Markt-Restaurant, à la carte-Restaurant mit Essbar, Kinderrestaurant, Tagungscenter und Motor-Hotel
  • Strengberg, Gourmet-Markt-Restaurant
  • Tauernalm, Gourmet-Markt-Restaurant und Motor-Hotel
  • Voralpenkreuz, Gourmet-Markt-Restaurant, Tagungscenter und Motor-Hotel

Pro Jahr werden bei Landzeit bis zu sechs Millionen Gäste von rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verwöhnt. Knapp 4.400 Sitzplätze, 250 Motor-Hotelzimmer und 400 Konferenzsitzplätze laden zum kulinarischen Genießen, Rasten und Tagen ein. www.landzeit.at/pressefotos