„Des Kaisers neue Gärten“ ab 24. April in Bad Ischl

Von 24. April bis 4. Oktober ist die Kaiserstadt Bad Ischl Austragungsort der OÖ. Landesgartenschau 2015.

Foto: Wolfgang Stadler (frei)
Der prachtvolle Kaiserpark bei der Kaiservilla ist einer der vielen Ausstellungsorte der OÖ. Landesgartenschau 2015 in Bad Ischl.

Foto: Wolfgang Stadler (frei)

Ab 24. April findet in Bad Ischl die OÖ. Landesgartenschau 2015 statt. Unter dem Motto „Des Kaisers neue Gärten“ wird dabei speziell die Geschichte der Kaiserstadt im Salzkammergut und ihrer prachtvollen Parkanlagen aufgegriffen. Mehr als 500 Veranstaltungen wird es rund um die malerischen Gärten der Stadt geben. Neben dem hochkarätigen Rahmenprogramm profitieren Bad Ischl und seine Einwohner und Gäste auch von langfristigen Projekten, die anlässlich der Landesgartenschau umgesetzt wurden.

Bad Ischl, 20. April 2015 – 23 Wochen lang steht Bad Ischl ganz im Zeichen der OÖ. Landesgartenschau. Als Höhepunkt eines langfristigen Stadtentwicklungsprogramms wird der Veranstaltungsreigen am 24. April 2015 feierlich eröffnet. Auf mehr als 20 Hektar nachhaltig gestalteter Ausstellungsfläche können die Besucher prachtvolle Grün- und Freiräume genießen. Das neu geschaffene Netz aus Parks und Gärten verbindet die Kaiserstadt mit der wunderschönen Umgebung im Salzkammergut. Ökologisch wertvolle Projekte, wie die Renaturierung des Kaltenbachs und die gleichzeitige Installierung des Sisi-Parks in der Kaltenbach-Au, zeigen den nachhaltigen Nutzen der Investitionen rund um die Landesgartenschau.

Der Kaiser und seine Gärten
Einer der Höhepunkte der Landesgartenschau ist die Kaiservilla und seine Umgebung. Getreu dem Motto „Des Kaisers neue Gärten“ erstrahlen der Park und die vielen liebevoll gestalteten Anlagen rund um die kaiserliche Sommerresidenz in neuer Pracht. Neben der Kaiservilla sind der Sisipark, die Esplanade an der Traun, der Kurpark und der Kaiserpark die Säulen des Veranstaltungsreigens. Mehr als 500 einzelne Programmpunkte unterstreichen 23 Wochen lang die Bedeutung der Stadt Bad Ischl als perfekte Symbiose aus Geschichte, Kultur und Natur.

Fünf Schwerpunkte
Der Ausstellungszeitraum wurde in insgesamt fünf zeitlich begrenzte Schwerpunkte unterteilt. Von 24. April bis 7. Juni ist „GärtnerZeit“, in der Hobbygärtnern Anregungen, Tipps und fachkundige Beratung geboten werden. Von 8. Juni bis 5. Juli stehen unter dem Titel „KurZeit“ Gesundheit, Wellness und Sole im Mittelpunkt. Die „OperettenZeit“ von 6. Juli bis 9. August steht ganz in der Tradition der Operettenhochburg Bad Ischl mit Aufführungen von „My Fair Lady“ oder „Die Ungarische Hochzeit“. Von 10. August bis 6. September ist in Bad Ischl „KaiserZeit“, wenn rund um den Geburtstag von Kaiser Franz Joseph am 18. August gefeiert und getanzt wird. Pünktlich zum Beginn der klassischen Wandersaison startet am 7. September die abschließende „BergZeit“ mit Wanderungen und Spaziergängen. Weitere begleitende Höhepunkte sind auch das Landesmostfest von 20. bis 21. Juni, der Bauernherbst am 6. September, der Tag der Volkskultur am 4. Oktober und der sonntägliche Jazzbrunch. Am 30. August wird es außerdem einen großen Eurothermen-Blumencorso in der gesamten Innenstadt geben.

Weitere Informationen unter www.badischl2015.at und www.salzkammergut.at

Corporate Data
Die Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH wurde im Juli 2002 gegründet. Sie fungiert als bundesländerübergreifende Holdingorganisation für die zehn Regionen im Salzkammergut. Das Salzkammergut zählt zu den größten Tourismusregionen in Österreich. Die wesentlichen Aufgaben der Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH umfassen klassische Consulting-Leistungen, Destinationsentwicklung sowie strategische Positionierung der Marke Salzkammergut als Ganzjahresdestination. Neben der beschriebenen Leistungserbringung für die angeführten Partner, leitet und betreut die STMG auch unterschiedliche Beratungs- und Forschungsprojekte für verschiedene Auftraggeber. Das Salzkammergut erfüllt die Sehnsucht nach Lebenskraft und Lebensfreude. Es erstreckt sich über die drei österreichischen Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Steiermark. Mit 212 kartografierten Glücksplätzen verfügt das Salzkammergut über die weltweit höchste Dichte an nachgewiesenen Plätzen der Lebensenergie. Mehr als 1,2 Millionen Gästeankünfte und mehr als 4,4 Millionen Nächtigungen pro Jahr sichern dem Salzkammergut einen der führenden Plätze im österreichischen Tourismus.

Salzkammergut – Region der Lebensfreude